Mit ihrem Super-Hit "Nothing compares 2 U" wurde Sinéad O'Connor (53) 1990 weltberühmt. 2017 sorgte die Musikerin mit den raspelkurzen Haaren jedoch in einem Facebook-Post für Besorgnis bei ihren Fans, als sie ihre Selbstmordgedanken offenbarte. Mit ihrer Entscheidung, zum Islam zu konvertieren und ihren Namen in Shuhada Sadaqat zu ändern, wuchs diese Sorge noch. Jetzt erklärte sie den Grund für ihren damaligen Zusammenbruch.

In einem Interview mit dem irischen Moderator Tommy Tiernan in seiner RTÉ One Talkshow erzählte die Sängerin noch einmal im Detail, wie es zu ihrem Kollaps kam. "Es bestand wirklich die Gefahr, dass ich sterbe", gestand sie. Es sei eine Kombination aus mehreren Faktoren gewesen, die sie "psychisch instabil" werden ließen. "Es gab eine Menge Mist in meinem Leben, der mich ein bisschen irre gemacht hat. Und zwar noch zusätzlich zu meiner radikalen Hysterektomie, die wohl jeden in den Wahnsinn getrieben hätte", erklärte die 53-Jährige ihrem Interviewpartner.

Inzwischen könne die Songschreiberin diese furchtbare Zeit aber mit Humor nehmen. Auch ihre psychischen Probleme würden mittlerweile hinter ihr liegen, so die “Danny Boy”-Interpretin. Gut zu hören, denn der Star hat in den nächsten Monaten einen straffen Zeitplan zu erfüllen – mit Konzerten in Nordamerika, Deutschland und weiteren europäischen Ländern.

Sinéad O'Connor bei einem All-Star-Tribut für Bob Dylan im Madison Square Garden im Oktober 1992
Getty Images
Sinéad O'Connor bei einem All-Star-Tribut für Bob Dylan im Madison Square Garden im Oktober 1992
Sinéad O'Connor bei einem Konzert in Brüssel im April 2012
Getty Images
Sinéad O'Connor bei einem Konzert in Brüssel im April 2012
Sinéad O'Connor bei der "Albert Nobbs"-Vorstellung in NYC im Dezember 2011
Getty Images
Sinéad O'Connor bei der "Albert Nobbs"-Vorstellung in NYC im Dezember 2011
Was sagt ihr zu der Erklärung von Sinéad O'Connor?278 Stimmen
141
Absolut verständlich, unter diesen Umständen wäre ich auch zusammengebrochen.
137
Ich finde es wirklich bizarr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de