Peinliche Panne bei den Oscars! In diesem Jahr sorgte kein Schauspieler, sondern ein Rapper für die wohl größte Überraschung bei der Verleihung. 18 Jahre, nachdem Eminem (47) seine eigene Goldstatue verliehen bekommen hatte, performte er jetzt noch einmal seinen Siegersong "Lose Yourself". Über den Auftritt war im Vorfeld nichts bekannt gewesen. Damit konnte er nicht nur die Zuschauer ziemlich überraschen, sondern auch Laudatorin Salma Hayek (53). Sie war anscheinend so erschrocken, Eminem zu sehen, dass sie ihn aus Versehen mit Wasser überschüttete.

Dieses Missgeschick machte die 53-Jährige jetzt mit einem Instagram-Post öffentlich. Sie teilte einige Schnappschüsse mit ihren Followern, auf denen sie Eminem im Backstagebereich der Show umarmt – beide Stars gucken gleichermaßen überrascht in die Kamera. "Auf diesen Bildern sieht es vielleicht so aus, als wären Eminem und ich beste Freunde, aber in Wirklichkeit kam er gerade von der Bühne und ich habe mich bereit gemacht, die Bühne zu betreten. Ich war so geschockt, ihn zu sehen, dass ich Wasser über ihn geschüttet habe. [...] Als ich versucht habe, es wegzuwischen, habe ich ihn einfach umarmt", erklärte Salma die lustige Situation.

Dass Eminem der Schauspielerin den Wasser-Fauxpas nicht übel genommen hat, zeigt nicht nur die kleine Foto-Session im Anschluss. Kurze Zeit später schwärmte er in einem Rolling Stone-Interview sogar von genau diesem Moment. Auf die Frage, ob ihm sein Auftritt bei der Award Show gefallen habe, antwortete er nur: "Absolut, ich durfte Salma Hayek umarmen!"

Eminem bei den Oscars 2020Getty Images
Eminem bei den Oscars 2020
Salma Hayek und Eminem bei den Oscars 2020Getty Images
Salma Hayek und Eminem bei den Oscars 2020
Salma Hayek bei den Oscars 2020Getty Images
Salma Hayek bei den Oscars 2020
Was sagt ihr zu Salmas Post?592 Stimmen
582
Total witzig! Wie cool, dass sie das teilt.
10
Die Story ist schon ein bisschen peinlich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de