Für Sebastian Preuss (29) gibt es bei Frauen ein klares No-Go: Aufgespritzte Lippen. Das hat er spätestens nach dem Bachelor-Homedate mit Kandidatin Leah Marie Kruse deutlich gemacht: Die hat für den perfekten Schmollmund nämlich etwas nachhelfen lassen. Und nach einer innigen Knutscherei auf dem heimischen Sofa stellte der Rosenkavalier dann fest: Eine Frau, die sich so "verbastelt", kann er sich an seiner Seite nicht vorstellen. Doch lag das jetzt an der Optik – oder war der Kuss selbst vielleicht der Grund? Ex-Bachelor Daniel Völz (34) spricht über seine Knutsch-Erfahrungen mit gemachten Lippen.

Im AudioNOW-Podcast von "Der Bachelor" verriet der 35-Jährige: "Ich habe schon mal eine Frau mit gespritzten Lippen geküsst. Ich habe auch mal eine Frau ohne gespritzte Lippen geküsst. Und ich muss sagen: Ab einer gewissen Füllmenge bemerkt man das schon!" Allerdings stellte er auch klar, dass die Technik ausschlaggebend sei: "Es könnte jemand noch so schöne Lippen haben, wenn das aber nicht passt..."

Für Daniel als Zuschauer hat es aber nicht so ausgesehen, als hätte Basti den innigen Moment mit Leah nicht genossen – im Gegenteil: "Man sieht ihm an: Mensch, das ging richtig zur Sache." Ihm sei eher der seltsame Smalltalk danach negativ aufgefallen. "Du hast gerade so heftig geknutscht und fragst dann erst nach den Hobbys deiner Knutschgefährtin. Ich kann die Vorgehensweise nicht verstehen", stellte der Berliner klar.

Leah Marie Kruse und Sebastian Preuss in Folge sechs von "Der Bachelor" 2020
TV NOW
Leah Marie Kruse und Sebastian Preuss in Folge sechs von "Der Bachelor" 2020
Daniel Völz, Bachelor 2018
MG RTL D / Tom Clark
Daniel Völz, Bachelor 2018
TV-Bachelor Sebastian Preuss
TVNOW
TV-Bachelor Sebastian Preuss
Könnt ihr Bastis "Diss" jetzt besser verstehen?775 Stimmen
166
Ja, wenn es beim Küssen echt einen Unterschied macht.
609
Nein, er hat sie ja nicht zum ersten Mal geküsst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de