Erste Worte von Mareike. In der vergangenen Woche sorgte die Nominierung der Tauchlehrerin und ihrer Mitstreiterin Cathleen für ordentlich Trubel bei Big Brother. Vor allem Mareike lieferte sich hitzigen Diskussionen, da sie nicht verstehen konnte, dass Mitbewohnerin Vanessa ihren Namen nannte. Doch schließlich musste sie zusammen mit Maria nach dem Zuschauer-Voting die Show verlassen. Nun äußerte sich die 37-Jährige zu ihrem Exit.

Bei Big Brother – Die Late Night Show erklärte Mareike "Ja, das geht natürlich an die Nerven, selbstverständlich und dann kommt alles eben so, wie man es gedacht hatte, dass es kommt." Vor allem von ihren Mitbewohnern Pat (30) und Vanessa sei sie enttäuscht, weil sie zunächst einen guten Draht zu ihnen gehabt hätte. An welchem Tag die Bewohner ihre Meinung ihr gegenüber geändert haben, könne sie aber nicht genau festmachen. "Ich hab mich oft selbst gefragt, wann war dieser Punkt? Vielleicht war ich unsensibel, dass ich das nicht gemerkt habe." Dabei regte sich Mareikes Blockhaus-Kollege Pat mächtig hinter ihrem Rücken auf: "Boah, wenn die jetzt nicht aufhört, dann klatsch' ich ihr eine. Die ist halt schon so ein bisschen meckerig."

Diese Worte waren für Mareike keine Überraschung: "Ich habe nicht falschgelegen, dass es dort Menschen gibt, die über mich geredet haben. Das ist krass." Mit den ersten Zuschauer-Kommentaren in diese Richtung seien ihre Zweifel bestätigt worden.

"Big Brother"-Pat Müller, Februar 2020
Sat.1
"Big Brother"-Pat Müller, Februar 2020
Mareike, "Big Brother"-Bewohnerin 2020
© SAT.1/Arya Shirazi
Mareike, "Big Brother"-Bewohnerin 2020
"Big Brother"-Mareike Müller, Februar 2020
Sat.1
"Big Brother"-Mareike Müller, Februar 2020
Hättet ihr erwartet, dass Mareike mit ihrem Auszug gerechnet hat?854 Stimmen
736
Ja, das war abzusehen.
118
Nein, dass sie davon etwas mitbekommen hat, überrascht mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de