Maria platzt der Kragen! Zwar musste die alleinerziehende Mutter den Big Brother-Container schon am Montag verlassen. Doch nach ihrem Auszug verfolgt sie das Format nun vor dem heimischen Fernseher. Und was sie da sieht und hört, gefällt ihr gar nicht. Michelle war eigentlich eine ihrer Bezugspersonen in der TV-Wohngemeinschaft. Als die jetzt aber behauptete, dass Maria nur über Make-up geredet hätte, war sie echt schockiert und schlug zurück...

In ihrer Instagram-Story bezog die 35-Jährige zu der Folge am Mittwochabend Stellung und blendete dabei eine Szene ein, in der Michelle erklärte, dass sie nicht in allen Punkten mit Maria und deren BFF Gina auf einer Wellenlänge sei: "Ich rede halt gern über tiefgründige Dinge, also nicht so über Schminke." Das wollte die Kundenberaterin so nicht stehen lassen und rechnete mit ihrer ehemaligen Mitbewohnerin ab. "Für die liebe Michelle wäre ein tiefgründiges Gespräch zum Beispiel preiszugeben, dass der Vater Alkoholiker ist. Das ist natürlich ein schönes Gespräch, wenn man sich gerade erst kennengelernt hat. Wenn das schöne Gespräche sind, dann rede ich lieber über Make-up."

Außerdem stellte sie klar, dass Gina und sie definitiv nicht nur über die Beauty-Themen gesprochen und immer ein offenes Ohr für Michelle gehabt hätten. "Wir haben der Michelle immer so lange zugehört, über ihre Probleme geredet. Und das kriegen wir jetzt zu hören – ohne, dass sie uns das ins Gesicht sagt? Wow!", schimpfte sie.

"Big Brother"-Kandidatin Michelle
© SAT.1
"Big Brother"-Kandidatin Michelle
"Big Brother"-Kandidatin Maria im "Raum der Wahrheit"
SAT.1
"Big Brother"-Kandidatin Maria im "Raum der Wahrheit"
"Big Brother"-Kandidatin Gina
SAT.1
"Big Brother"-Kandidatin Gina
Was sagt ihr zu Marias Reaktion?1446 Stimmen
551
Ziemlich übertrieben! Michelle hat es doch nicht böse gemeint.
895
Ich an ihrer Stelle wäre auch sauer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de