Da hat sich aber jemand ein Eigentor geschossen! Anlässlich einer Gesundheitsaktion für Jugendliche stieg der Fußball-Megastar Ronaldinho (39) in ein Flugzeug nach Asunción. Bei seiner Einreise in die Hauptstadt Paraguays erhielt er sogar den Titel "berühmter Besucher". Auch durch die Passkontrolle soll er zunächst ohne Probleme gekommen sein. Bis auffiel, dass die Nationalität des Ex-Nationalspieler Brasiliens als paraguayanisch angegeben war. Der Profi-Kicker war mit einem falschen Ausweis unterwegs!

Wie die Zeitung La Vanguardia berichtet, soll der Weltstar versucht haben, unter dem Namen Ronaldo de Assis Moreira in das Land einzureisen. Geburtsdatum und Geburtsort waren allerdings korrekt angegeben. Dasselbe Phänomen trat auch bei seinem Bruder Roberto de Assis auf, der ihn begleitete. Nachdem der Schwindel den Behörden aufgefallen war, soll der Rasenballsportler von der Polizei in seinem Hotelzimmer festgehalten und vernommen worden sein. Der langjährige Barca-Spieler befindet sich nun in Erklärungsnot.

Ein möglicher Grund für das Delikt: Der richtige Pass des Weltmeisters von 2002 wurde bereits letztes Jahr eingezogen. Der 39-Jährige hat nämlich Steuern nicht ordnungsgemäß bezahlt. Deshalb wurde auch schon sein Konto gepfändet.

Ronaldinho am Flughafen in Asuncion im März 2020
Getty Images
Ronaldinho am Flughafen in Asuncion im März 2020
Ronaldinho bei einer Pressekonferenz in Bogota im Oktober 2019
Getty Images
Ronaldinho bei einer Pressekonferenz in Bogota im Oktober 2019
Ronaldinho im Maracana Stadion in Rio de Janeiro im April 2016
Getty Images
Ronaldinho im Maracana Stadion in Rio de Janeiro im April 2016
Könnt ihr glauben, dass Ronaldinho mit gefälschtem Pass gereist st?251 Stimmen
93
Nein, das ist echt unglaublich!
158
Ja, da ist er bestimmt nicht der Einzige!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de