Gute Nachrichten für Ronaldinho (40). Der Fußballer verbrachte den vergangenen Monat in U-Haft in Paraguay. Gemeinsam mit seinem Bruder hatte er versucht, mit gefälschten Pässen in das Land einzureisen. Selbst seinen 40. Geburtstag musste der gebürtige Brasilianer hinter Gittern verbringen. Jetzt kann der Starkicker aber endlich wieder aufatmen: Ronaldinho wurde aus dem Gefängnis entlassen – steht aber seither unter Hausarrest.

Wie die Zeitung Globo Esporte berichtet, sind der Profisportler und sein Bruder am Dienstag entlassen worden. Dafür mussten die beiden allerdings eine Kaution von satten 1,6 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 1,4 Millionen Euro, hinterlegen. Anstatt in einer Gefängniszelle sind Ronaldinho und sein Bruder jetzt in einem nahe gelegenen Hotel untergebracht, das sie nicht verlassen dürfen. Ein Zimmer kostet dort etwa 58 Euro pro Nacht.

Seine Zeit hinter schwedischen Gardinen soll sich der 40-Jährige übrigens vor allem durch Fußballspiele mit seinen Mitinsassen vertrieben haben. Dabei soll der ehemalige Weltfußballer des Jahres als Siegerprämie sogar ein Schwein gewonnen haben.

Ronaldinho nach seiner Gefängnisentlassung
Getty Images
Ronaldinho nach seiner Gefängnisentlassung
Ronaldinho in Asuncion, Paraguay
Getty Images
Ronaldinho in Asuncion, Paraguay
Ronaldinho bei einer Pressekonferenz in Bogota im Oktober 2019
Getty Images
Ronaldinho bei einer Pressekonferenz in Bogota im Oktober 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de