Ronaldinho (40) hat seine Strafe abgesessen! Der Fußballstar versuchte im März zusammen mit seinem Bruder, mit gefälschten Ausweisen nach Paraguay zu reisen – wurde aber erwischt. Einen ganzen Monat musste der Dribbler vor Ort in U-Haft sitzen, bevor er wieder entlassen wurde. Allerdings wurde er danach mit seinem Bruder in ein Hotel in der Nähe gesteckt, das sie nicht verlassen durften. Nun kann er endlich aufatmen: Der Arrest wurde aufgehoben!

Wie The Sun berichtet, darf sich Ronaldinho nach vier Monaten in der Unterkunft wieder komplett frei bewegen. Die Staatsanwaltschaft konnte keine stichhaltigen Beweise sammeln, um die Brüder weiterhin der Freiheit zu berauben. Neben den Papieren, in denen es fälschlicherweise hieß, dass der Sportler ein Bürger Paraguays ist, sei es bei den Ermittlungen auch um vermeintliche Geldwäsche gegangen.

Damit ist Ronaldinho früher als erwartet auf freiem Fuß. Ursprünglich sollte er nach Medienberichten bis zu sechs Monate hinter Gittern sitzen. Den Hausarrest durfte er dementsprechend auch nur gegen eine hohe Kaution von umgerechnet etwa 1,4 Millionen Euro antreten.

Ronaldinho in Asuncion, Paraguay
Getty Images
Ronaldinho in Asuncion, Paraguay
Ronaldinho bei der WM in Korea im Juni 2002
Getty Images
Ronaldinho bei der WM in Korea im Juni 2002
Ronaldinho, Fußballer
Getty Images
Ronaldinho, Fußballer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de