Die Goldene Kamera scheint wirklich vom Pech verfolgt zu sein. Bereits im September letzten Jahres wurde verkündet, dass der deutsche Filmpreis 2020 zum letzten Mal vergeben werden wird. Damit endet eine 55-jährige Traditionsgeschichte, die nationale und internationale Filmschaffende würdigte. Jetzt macht die Neuigkeit die Runde, dass die Preisverleihung zu allem Überfluss auch noch verschoben wird. Der Grund: Das sich weltweit rapide ausbreitende Coronavirus!

Geplant war die Awardshow für den 21. März, aber jetzt sagte die Funke Mediengruppe diesen Termin ab. In einem Statement des Geschäftsführers Andreas Schoo heißt es: "Angesichts der sich täglich ändernden und beschleunigenden Entwicklung mussten wir aber so handeln, denn an erster Stelle steht die Gesundheit unserer Gäste sowie des Publikums." Das neue Datum der Gala ist für den 12. November angesetzt und soll auf dem Flughafen Tempelhof nachgeholt werden.

"Wir haben uns schweren Herzens zu diesem Schritt entschieden", erklärte Andreas weiter. Das erhöhte Risiko sich bei Großveranstaltungen zu infizieren, habe sie aber zu dieser Maßnahme gezwungen. Bislang noch unklar ist, ob wie geplant Thomas Gottschalk (69) durch den Abend führen wird.

Kai Pflaume auf der Aftershowarty der Goldenen Kamera in Berlin im März 2019
Getty Images
Kai Pflaume auf der Aftershowarty der Goldenen Kamera in Berlin im März 2019
Tom Wlaschiha und Jessica Chastain bei der Goldenen Kamera in Berlin im März 2019
Getty Images
Tom Wlaschiha und Jessica Chastain bei der Goldenen Kamera in Berlin im März 2019
Thomas Gottschalk bei der Goldenen Kamera in Berlin im März 2019
Getty Images
Thomas Gottschalk bei der Goldenen Kamera in Berlin im März 2019
Findet ihr die Vorsichtsmaßnahme übertrieben?203 Stimmen
107
Ja, ich finde sie übertreiben.
96
Nein, es soll doch niemand krank werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de