So viel ist klar: Ein vorbildlicher Häftling war Bill K. Kapri alias Kodak Black (22) bis dato nicht! Schon in seinen Jugendjahren geriet der Rapper immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Zuletzt wurde er 2019 wegen Kindesverwahrlosung, illegalem Drogen- und Waffenbesitzes und Verstößen gegen seine Bewährungsauflagen verurteilt. Zurzeit sitzt er deshalb eine vierjährige Gefängnisstrafe ab. Nützen tut dies offenbar nicht viel: Im Knast hat der Musiker nun einen Gefängniswärter verprügelt!

Der 22-Jährige soll eine Gruppe von Insassen in seiner Zelle versammelt haben, weshalb der Wachmann eingegriffen habe: Der Offizier sei der Ansicht gewesen, dass sich zu viele Häftlinge in Kodaks Zelle befinden. Wie Bossip berichtet, soll der Wärter ihnen gesagt haben, dass sie gehen sollen – woraufhin der Rapper wütend wurde und ihn attackierte. Das Ausmaß der Verletzungen des Sicherheitsmannes ist noch unklar. Drei Zeugen aus dem Gefängnis sagten später aus: Der "Zeze"-Interpret habe während der Schlägerei unter dem Einfluss von illegalen Substanzen gestanden.

Der "Tunnel Vision"-Sänger bestreitet seine Tat bislang. Er ist der Auffassung, dass er aufgrund von vorschnell gefällten Vorurteilen beschuldigt wird. Bisher hat der Richter noch kein neues Strafmaß in dem Fall verhängt.

Kodak Black beim Tidal X: Brooklyn in NYC im Oktober 2018
Getty Images
Kodak Black beim Tidal X: Brooklyn in NYC im Oktober 2018
Kodak Black bei den MTV Video Music Awards in Inglewood im August 2017
ActionPress
Kodak Black bei den MTV Video Music Awards in Inglewood im August 2017
Kodak Black bei Gericht in Fort Lauderdale im April 2017
ActionPress
Kodak Black bei Gericht in Fort Lauderdale im April 2017
Glaubt ihr, dass Kodaks Haftstrafe nun verlängert wird?160 Stimmen
142
Definitiv!
18
Das hätte er nicht verdient!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de