Die Gesundheit von Prinz Charles (71) und Herzogin Camilla (72) ist wichtiger als ihre royalen Verpflichtungen! Eigentlich hat das Paar für die kommende Woche eine Tour durch Bosnien und Herzegowina, Zypern und Jordanien geplant. Jetzt heißt es jedoch aus dem britischen Königshaus, dass die Reise wegen der Verbreitung des Coronavirus auf Anraten der Regierung abgesagt werden muss: Das Risiko für Charles und Camilla sich zu infizieren, sei derzeit schlichtweg zu hoch.

"Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat die britische Regierung ihre königlichen Hoheiten gebeten, ihre Frühlingsreise zu verschieben", heißt es jetzt in einem offiziellen Statement. Der Zypern-Besuch wäre der erste seit 1993 gewesen, damals flog Queen Elizabeth II. (93) auf die Mittelmeer-Insel. Jetzt wird vermutet, dass der Vater von Prinz William (37) und Prinz Harry (35) und seine Gattin ihre Zeit nutzen werden, um sich in ihrer Heimat zu engagieren und gleichzeitig große Menschenansammlungen zu vermeiden.

Bei der Begrüßung achtete der 71-Jährige schon bei den vergangenen Terminen sehr darauf, sich vorsichtig zu verhalten, was Körperkontakt angeht. So gab er während des Commonwealth Days niemandem mehr die Hand, sondern faltete stattdessen die Hände zu einem hinduistischen Namaste-Gruß und verbeugte sich. Bislang meldete Großbritannien 798 Infektionen, zehn erlagen der Lungenkrankheit.

Prinz Chalres im März 2020
Getty Images
Prinz Chalres im März 2020
Herzogin Camilla und Prinz Charles
Getty Images
Herzogin Camilla und Prinz Charles
Herzogin Camilla im März 2020
Getty Images
Herzogin Camilla im März 2020
Wie findet ihr es, dass Charles und Camilla ihre Reise vorerst abgesagt haben?286 Stimmen
281
Finde ich vernünftig, sie gehören immerhin zur Risikogruppe.
5
Ich finde, sie hätten die Reise mit verschärften Sicherheitsrichtlinien antreten sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de