Keiner hat geahnt, dass Stefanie Heinzmann (31) im Dalmatinerkostüm steckt! Vergangenen Dienstag ging die beliebte TV-Show The Masked Singer in die nächste Runde. Die Musikerin war als erste gezwungen, ihre Identität preiszugeben, da sie die wenigsten Zuschauerstimmen erhalten hatte. Das Rateteam bestehend aus Ruth Moschner (43) Carolin Kebekus (39) und Rea Garvey (46) zeigte sich mächtig überrascht. Sie hatten auf Désirée Nick (63) oder Judith Williams (47) getippt, also zwei Damen, die wesentlich reifer sind als Steffi selbst. War sie beleidigt, 20 bis 30 Jahre älter geschätzt zu werden?

Promiflash traf die 31-Jährige im Anschluss an die Show zum Interview und hat mal bei ihr nachgehakt. Steffis Antwort fiel eindeutig aus: "Nein, wieso auch? Wenn ich mir angucke, was die Jury da für Leute genannt hat, brauche ich nicht beleidigt zu sein", betonte sie lachend. "Das ist halt das Spannende am Konzept. Sobald du in eine andere Rolle schlüpfst, passt sich deine Stimme dem Charakter an." Die Schweizerin hatte versucht, dem Dalmatiner eine erhabene, divenhafte Persönlichkeit zu verleihen.

Über den falschen Tipp habe Stefanie sich sogar ausdrücklich gefreut. In der Zuschauer-App wurde sie für Supermodel Heidi Klum (46) gehalten. "Das war ein Kompliment dann auch an meine Figur", erklärte die Echo-Preisträgerin.

Stefanie Heinzmann, Musikerin
ActionPress
Stefanie Heinzmann, Musikerin
Der Dalmatiner bei "The Masked Singer"
Christoph Hardt / Future Image
Der Dalmatiner bei "The Masked Singer"
Heidi Klum im März 2020
Amy Sussman/Getty Images
Heidi Klum im März 2020
Wärt ihr an Steffis Stelle beleidigt gewesen?261 Stimmen
61
Ja, schon ein bisschen.
200
Nein, Désirée und Judith sind schließlich absolute Hammerfrauen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de