Kein Tag vergeht, an dem es nicht eine neue Meldung zur Coronavirus-Pandemie gibt. Auch die Stars sind mittlerweile davon betroffen – prominentestes Beispiel: Tom Hanks (63) und seine Ehefrau Rita Wilson (63). Doch auch die, die aktuell noch nicht so viel mit dem Thema in Berührung gekommen sind, nehmen es ernst und sorgen sich. So wie Bella Hadid (23): Das Model verließ vor wenigen Tagen ziemlich vermummt mit Sack und Pack New York!

Paparazzi erwischten die 23-Jährige zusammen mit ihrer Mutter in der vergangenen Wochen im Big Apple. Mit etlichen Taschen und einem Koffer verließ die Laufstegschönheit ihr Appartement. Um sich vor der Infektion zu schützen, zog die kleine Schwester von Gigi Hadid (24) ihren schwarzen Schal hoch ins Gesicht. Auch Mama Yolanda (56) vermummte sich mit ihrem Rollkragen Pullover. Aktuell breitet sich die neuartige Atemwegserkrankung auch in den USA rasend schnell aus.

Das Coronavirus könnte vor allem für die beiden gefährlich werden, leiden doch sowohl Bella als auch ihre Mutter an Lymeborreliose – einer Infektionskrankheit, die das Nervensystem, die Gelenke und die Haut angreift. Aus diesem Grund hatte sich die brünette Beauty bereits Ende Februar während eines Rückfluges aus Italien mit einer Atemschutzmaske geschützt. Mittlerweile befindet sich Bella in selbstauferlegter Quarantäne.

Bella Hadid in New York, März 2020
ENT / SplashNews.com
Bella Hadid in New York, März 2020
Yolanda Hadid in New York, März 2020
Felipe Ramales / SplashNews.com
Yolanda Hadid in New York, März 2020
Bella Hadid im Februar 2020
Instagram / bellahadid
Bella Hadid im Februar 2020
Hättet ihr Bella erkannt?121 Stimmen
101
Ja, sofort!
20
Nein, irgendwie nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de