Sorge um Jutta Kammann (75): Die ehemalige In aller Freundschaft-Darstellerin ist schwer gestürzt! Seit 1998 stand die Schauspielerin für die beliebte Krankenhaus-Serie vor der Kamera, bis sie sich vor rund einem Jahr aus dem Showbiz zurückzog. Mittlerweile wohnt Jutta in einer luxuriösen Seniorenresidenz in München, wo sie auch in wenigen Tagen ihren 76. Geburtstag feiern wird. Doch jetzt musste die gebürtige Heidenheimerin zunächst einen Schockmoment überstehen: Bei einem Sturz zog sie sich verschiedene Verletzungen zu.

Das Unglück ereignete sich, als Jutta sich gemeinsam mit einer Freundin auf dem Weg zum Botanischen Garten in der bayerischen Landeshauptstadt befand. Gegenüber Bild erklärte sie: "Ich habe vermutlich wegen meiner Augenkrankheit (Makkular Degeneration) eine Bordsteinkante nicht gesehen, bin mit voller Wucht auf die Straße geknallt." Die Diagnose: Ihr linker Unterarm und ihr linkes Handgelenk sind gebrochen. Außerdem hat sie sich eine riesige Prellung am Brustkorb zugezogen. Die 75-Jährige musste deshalb operiert werden. Sie blickt nun aber dennoch recht positiv in die Zukunft: "Ich habe jetzt eine Platte im Gelenk, die in einem Jahr wieder raus kommt. Die Ärzte haben mich hier wunderbar behandelt. Ich kann alle Finger bewegen, das ist ja das Wichtigste."

Aktuell habe die einstige "Der Alte"-Darstellerin zwar noch Schmerzen, trotzdem weiß sie, dass der Sturz auch schlimmer hätte ausgehen können: "Was für ein Glück, dass ich mir nicht alle Zähne rausgeschlagen habe. Ich hatte ein Heer von Schutzengeln." Mittlerweile durfte Jutta das Krankenhaus wieder verlassen und schont sich nun in ihrer Wohnung weiter.

Jutta Kammann im November 2019
Gulotta, Francesco / ActionPress
Jutta Kammann im November 2019
Jutta Kammann beim Bild-Osgar-Award 2008
Getty Images
Jutta Kammann beim Bild-Osgar-Award 2008
Jutta Kammann im Jahr 2018
Getty Images
Jutta Kammann im Jahr 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de