Herzogin Meghan (38) und ihr Vater Thomas Markle (75) haben nicht das beste Verhältnis. Obwohl die Beauty früher mal eine Papa-Tochter war, hatte ein Paparazzi-Skandal 2018 dafür gesorgt, dass sich der ehemalige Lichttechniker und die Frau von Prinz Harry (35) entzweiten. Nun kann der 75-Jährige seine Tochter nur noch über die Presse erreichen. Unter der Situation solle der US-Amerikaner aber unglaublich leiden. Sein größter Wunsch sei es, Baby Archie kennenzulernen, offenbarte Meghans (38) Halbbruder Thomas Markle Jr. jetzt in einem Interview.

Thomas Markle Jr. sieht die Schuld bei seiner Schwester. "Ich finde, Meghan sollte von ihrem hohen Ross herunter kommen und ihren Vater anrufen", verriet der 54-Jährige am Montag der britischen Zeitung Daily Express. Sein Vater habe Meghan sein ganzes Leben gewidmet und ohne ihn wäre sie nicht dort, wo sie jetzt ist. "Der letzte Wunsch meines Vaters vor seinem Tod ist es, Baby Archie kennenzulernen und Meghan wieder irgendwann zu treffen", offenbarte er noch. Das sei sie ihrem Vater nach allem, was er für sie getan hat, schuldig.

Thomas Senior hat sich in der Presse häufig negativ über die einstige Suits-Darstellerin geäußert und in einem Interview sogar private Details der Liebes-Beziehung zwischen ihr und Harry ausplauderte. Ob Meghan ihm diese Taten angesichts ihrer Jugend irgendwann einmal verzeihen kann? Denn früher unterstützte sie ihr Dad, wo er nur konnte: Durch seinen Lotto-Gewinn im Jahr 1990 konnte die Beauty eine Privat-Schule besuchen und anschließend auf die Schauspielschule gehen. Denn nach der Scheidung der Eltern lebte Meghan bei ihrem Vater.

Thomas Markle Jr. im April 2018
Mirrorpix / MEGA
Thomas Markle Jr. im April 2018
Herzogin Meghan mit Archie Harrison und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan mit Archie Harrison und Prinz Harry
Herzogin Meghan und ihr Vater Thomas Markle Sr. in jungen Jahren
Tim Stewart / Splash News
Herzogin Meghan und ihr Vater Thomas Markle Sr. in jungen Jahren
Glaubt ihr, dass Meghan zukünftig einem Treffen mit ihrem Vater zustimmen wird?479 Stimmen
78
Ja, es ist schließlich ihr Vater!
401
Nein, nach allem, was passiert ist, wird sie Thomas keine Chance mehr geben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de