Germany's next Topmodel setzt bei den Kandidatinnen auf Diversität. Seit drei Staffeln lädt Heidi Klum (46) Mädchen mit unterschiedlichen Körperformen zu den Castings ein, denn es ist nicht mehr nur der Typ Skinny-Model gefragt. Auch auf den Fashion Weeks der Welt weicht die Nachfrage vom traditionellen Ideal ab. Doch einige Models, die während der GNTM-Zeit noch als curvy galten, verloren nach der TV-Show einige Pfunde. Von einer Plussize-Figur kann bei Pia Riegel (24) oder Sarah Amiri (21) beispielsweise keineswegs mehr die Rede sein. Aber woran liegt es, dass die einstigen Curvy-Girls nach der Sendung nicht mehr curvy sein wollen?

Promiflash hakt bei der "9 Tage wach"-Premiere im Berliner Zoo Palast bei Kandidatin Johanna (21) nach. Die Blondine gilt in der aktuellen Staffel als die kurvige Teilnehmerin. "Ich kann mir gut vorstellen, also wenn man sich so Kommentare stark zu Herzen nimmt, also sowas wie 'Du bist zu fett, um ein Model zu sein', dass man dann doch plötzlich lieber in dieses modeltypische Ideal reinpassen will", überlegt Johanna im Interview. Sie könne verstehen, dass manche Mädchen in dem Fall abnehmen möchten.

Das Wichtigste ist für die Remseckerin natürlich, dass man sich wohl in seiner Haut fühlt. Wenn dem nur mit ein paar Kilo weniger auf den Hüften so sei, dann ist es eben so. Johanna selbst gefällt sich in ihrem Körper allerdings bestens und möchte an ihren Traumkurven aktuell nichts verändern.

Ex-GNTM-Kandidatin Pia Riegel
Instagram / piariegel
Ex-GNTM-Kandidatin Pia Riegel
Ex-GNTM-Kandidatin Johanna
Instagram / johanna.gntm2020.official
Ex-GNTM-Kandidatin Johanna
Ex-GNTM-Kandidatin Sarah Amiri
Instagram / sherezadeamiri
Ex-GNTM-Kandidatin Sarah Amiri
Glaubt ihr, der öffentliche Druck für Curvy-Models bei GNTM ist zu groß?606 Stimmen
529
Ja, die jungen Mädchen können mit so etwas ja gar nicht umgehen.
77
Nein, das gehört zum Business und damit müssen sie umgehen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de