Diana June genießt ihr Mutter-Glück in vollen Zügen! Anfang Januar durften die schöne Influencerin und Ehemann David ihr Söhnchen Adrian auf der Welt begrüßen. Für die Turteltauben die Erfüllung eines großen Traums. Schließlich hatten die beiden ihr erstes Kind im Winter 2018 nur kurz nach der Geburt verloren. Doch während der emotionale Schmerz noch immer tief sitzt, kann sich die YouTuberin an die schlimme Geburt hingegen nicht mehr vollständig erinnern.

In einem Geburtsbericht, den die gebürtige Hamburgerin jetzt auf YouTube veröffentlichte, sprach Diana ganz offen über ihre Erfahrungen im Kreißsaal. Doch über die erste Niederkunft wollte die Neu-Mama weniger sprechen. Obwohl diese für sie ein traumatisches Erlebnis darstelle, habe sie viele Erinnerungen daran bereits verdrängt! "Das ist wie so ein Schleier. Ich konnte mich nicht gut erinnern an die Schmerzen oder an die schlimmen Situationen, PDA, Saugglocke und das ganze Theater!", schildert sie.

Jedoch erinnert sich Diana noch gut an die Auswirkungen der vielen Schmerzmittel, die sie damals bekommen hatte: "Das war wirklich krank, ich konnte mich am Ende kaum bewegen!" Bei ihrer zweiten Geburt im Januar habe sie auf derlei Medikamente verzichtet.

Diana June mit ihrem Sohn Adrian
Instagram / di.anajune
Diana June mit ihrem Sohn Adrian
Diana June mit ihrem Sohn Adrian und Ehemann David
Instagram / di.anajune
Diana June mit ihrem Sohn Adrian und Ehemann David
Diana June in Berlin, 2019
Instagram / di.anajune
Diana June in Berlin, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de