Bereits vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (35) im Mai 2018 war das Liebesleben von Herzogin Meghan (38) von öffentlichem Interesse. Und auch nachdem der Ex-Suits-Star seinen realen Märchenprinzen geheiratet hat, ebbt das Interesse an seinen vergangenen romantischen Beziehungen nicht ab. Ein Mann aus Meghans Ex-Akte hat sich nun mit interessanten Details bezüglich einer Affäre zu Wort gemeldet: Simon Rex (45) – mit dem ihr 2004 ein Tête-à-Tête nachgesagt worden war!

Das Male-Model stellt im Hollywood Raw-Podcast klar: "Wir haben uns nicht einmal geküsst." Die vermeintlichen Turteltauben hätten sich lediglich am Set einer Serie kennengelernt und danach zusammen zu Mittag gegessen. "Das war's auch schon", berichtigt der "Scary Movie 3"-Darsteller alle Spekulationen über eine Beziehung zu der Royal-Lady. Vor 15 Jahren hatte es in The Sun außerdem geheißen, dass sich die Schauspielerin von Simon distanziert habe, als sie von seiner früheren Erotik-Filmkarriere erfuhr.

Stolze 70.000 Dollar wurden dem Kalifornier in der Vergangenheit geboten, damit er sein Verhältnis zur Herzogin von Sussex überspitzt darstellt. Der Ex-MTV-VJ stellt klar: Er habe das Geld abgelehnt, weil es ihm falsch vorgekommen sei, zu lügen und der königlichen Familie Ärger zu bereiten.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Endeavour Fond Awards in London im März 2020
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Endeavour Fond Awards in London im März 2020
Simon Rex auf einem Event in Hollywood im Juli 2015
Getty Images
Simon Rex auf einem Event in Hollywood im Juli 2015
Die britische Royal Family beim Commonwealth Day in London im März 2020
Getty Images
Die britische Royal Family beim Commonwealth Day in London im März 2020
Hättet ihr euch so verhalten wie Rex?902 Stimmen
74
Nein, ich hätte das Geld genommen.
828
Na klar, alles andere wäre unmoralisch und falsch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de