Sam Smith (27) zieht Konsequenzen. Bei dem Sänger wurde innerhalb eines Jahres gleich zweimal eingebrochen. 2014 sollen Diebe bemerkt haben, dass er sich auf dem Glastonbury Festival aufhielt und daraufhin in sein damaliges Haus im Süden Londons eingebrochen sein. Inzwischen wohnt der "Stay With Me"-Interpret in einem denkmalgeschützten Gebäude in Hampstead, einem nördlicheren Stadtteil der englischen Hauptstadt. Die Angst vor einem weiteren Einbruch scheint aber auch in seinem neuen Zuhause allgegenwärtig zu sein: Sam will jetzt die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen.

Wie die britische Zeitung The Sun berichtet, habe der 27-Jährige die Erlaubnis beantragt, neue Videoüberwachungskameras, Bewegungssensoren und Monitore für das Zugangssystem in seiner umgerechnet etwa 13 Millionen Euro teuren Villa zu installieren. "Sicherheit wird eine Priorität für jeden, in dessen Haus einmal eingebrochen wurde – geschweige denn zweimal. Und Sam ist da keine Ausnahme", erzählte ein Insider. Wenn mehr Geld dafür notwendig sei, um sich zuhause sicher zu fühlen, dann sei das eben so.

Auch andere Stars haben mit Kriminellen und Dieben zu kämpfen. Erst am vergangenen Wochenende wurde bei der "The Hunger Games"-Schauspielerin Jennifer Lawrence (29) eingebrochen. Eine 23-jährige Frau soll einfach durch die unverschlossene Haustür des Hollywood-Stars spaziert sein. Kurz darauf wurde sie von der Polizei verhaftet.

Sam Smith im Dezember 2019 in Los Angeles
Getty Images
Sam Smith im Dezember 2019 in Los Angeles
Sam Smith im November 2019 in Cannes
Getty Images
Sam Smith im November 2019 in Cannes
Jennifer Lawrence im September 2019
Getty Images
Jennifer Lawrence im September 2019
Denkt ihr, Sams neue Sicherheitsvorkehrungen werden etwas bringen?37 Stimmen
32
Ja, ich bin mir sicher, dass es sich lohnen wird.
5
Nein, wenn ein Einbrecher rein will, dann kommt er auch rein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de