Kelly Clarkson (37) meldet sich aus der Quarantäne mit einem lustigen Zwischenfall! Gerne unterhält die Sängerin ihre Fans mit sehr privaten Details. So verriet sie bereits in ihrer eigenen Talkshow, dass sie täglich Bettsport mit ihrem Mann betreibe. Nun erheiterte sie ihre Follower erneut mit einer Geschichte, die recht intim ist. Kelly musste am vergangenen Wochenende ihr Geschäft auf dem Töpfchen ihres Sohnes Remington verrichten.

Auf Twitter verriet die 37-Jährige, dass in ihrem Haus in Montana die Rohre zugefroren und die Toilette somit außer Betrieb war. Da sie sich aber in Quarantäne befindet, musste sie kurzerhand zu einer Notlösung greifen. "Ich habe eben in das Töpfchen meines Kleinkindes gemacht. Ich bin weder stolz, noch beschämt", schrieb sie dazu. Jeder Tag bringe ihr zurzeit eine neue Erfahrung, von der sie dachte, dass sie diese niemals machen würde, fügte Kelly hinzu.

Zusammen mit ihrem Ehemann Brandon Blackstock (43) hat die "Since U Been Gone"-Interpretin ihr Söhnchen Remington Alexander und Tochter River Rose (5). Doch nicht immer kann sie über die Situationen zu Hause lachen. Vergangenes Jahr erst beichtete sie, dass es auch Momente gibt, in denen es ihr schwerfalle, noch den Überblick zu behalten.

Kelly Clarkson, Sängerin
Getty Images
Kelly Clarkson, Sängerin
Kelly Clarkson bei den CMT Music Awards in Tennessee
Mike Coppola/Getty Images for CMT
Kelly Clarkson bei den CMT Music Awards in Tennessee
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson 2018 in New York
Getty Images
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson 2018 in New York
Wie findet ihr es, dass Kelly Clarkson so private Einblicke in ihr Leben bietet?167 Stimmen
122
Total in Ordnung, das muss sie ja selber wissen.
45
Ich finde das manchmal etwas zu viel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de