Danai Guriras (42) Ausstieg aus The Walking Dead war weder für sie noch den Cast einfach. Mit Ende der zehnten Staffel der Erfolgsserie verabschiedete sich auch die Michonne-Darstellerin vom Set: Acht Jahre lang spielte sie eine Schwertkämpferin. Sowohl bei ihrem Einstieg in die Serie, als auch bei ihrem Ausstieg, wurde sie als Heldin gezeigt. Doch obwohl sich Danai sehr bewusst entschied, die Serie zu verlassen, fiel es ihr alles andere als leicht.

Gegenüber Entertainment Weekly berichtete die 42-Jährige jetzt über ihren letzten Tag am Set: "Es war sehr, sehr emotional. Ich habe so viel Liebe bekommen. Ich war wirklich überwältigt und mehr als dankbar." Es sei so viel Schönheit in den Momenten gewesen – es habe sich für sie so angefühlt, als würde sie ihr Zuhause verlassen. Sie habe sich vor dem letzten Tag gefürchtet. "Es gibt nichts Vergleichbares", fügte sie hinzu.

Vor allem der Dreh ihrer letzten Szene war für Danai eine schlimme Erfahrung. "Es war grauenvoll, grauenvoll. Wirklich kein Spaß", verriet sie. Auf die Frage, ob sie denn in den geplanten "The Walking Dead"-Filmen mitspielen würde, ließ sie allerdings Spekulationen offen: "Ich meine, wir werden sehen was kommt."

Andrew Lincoln und Danai Gurira in "The Walking Dead"
United Archives GmbH
Andrew Lincoln und Danai Gurira in "The Walking Dead"
Danai Gurira bei den Oscars 2019
Getty Images
Danai Gurira bei den Oscars 2019
Norman Reedus und Diane Kruger
Getty Images
Norman Reedus und Diane Kruger
Würdet ihr euch freuen, wenn Danai in den TWD-Filmen mitspielen würde?989 Stimmen
954
Auf jeden Fall!
35
Nein, das muss nicht unbedingt sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de