Jetzt schießt die Publizistin von Taylor Swift (30) gegen Kim Kardashian (39)! Vor vier Jahren hatte Kims Mann Kanye West (42) die Sängerin in seinem Song "Famous" beleidigt. Weil sich die "Lover"-Interpretin darüber aufgeregt hatte, teilte Kim damals im Netz ein Telefongespräch, in dem die Musikerin dem Rapper offenbar die Erlaubnis zu seinem Lied gegeben hatte. Vor einigen Tagen wurde plötzlich das ganze Telefonat veröffentlicht. Das beweist, dass Taylor nicht vollständig über den Songtext aufgeklärt worden war. Obwohl Kim jetzt versucht, die Situation zu erklären, bekommt der Reality-TV-Star von Taylors Publizistin sein Fett weg!

Die Keeping up with the Kardashians-Beauty verrät auf Twitter, dass sie nie geleugnet habe, dass Taylor die vollständigen Lyrics verschwiegen wurden. Diese Ausrede lässt ihr Tree Paine aber nicht durchgehen! Sie unterstellt Kim, die Tatsachen zu verdrehen, weil sie zum Zeitpunkt des Streits nicht das gesamte Gespräch zwischen Taylor und Kanye öffentlich gemacht hatte. Tree kommentiert Kims Beitrag mit zynischen Worten: "Ich bin Taylors Publizistin und das ist mein ungeschnittenes Original-Statement. Im Übrigen zählt es auch zum Editieren, wenn man Teile weglässt."

In ihrem Post offenbart sie, dass Kanye Taylor 2016 gar nicht um ihre Zustimmung zu dem Songtext gebeten habe, sondern darum, seine Single "Famous" auf ihrem Twitter-Account zu teilen. Die Chart-Stürmerin habe ihn sogar gewarnt, einen Song mit einem so "frauenfeindlichen Inhalt" zu veröffentlichen. "Taylor erfuhr nie von der eigentlichen Textzeile 'Ich habe die Schl*mpe berühmt gemacht'", stellt Tree abschließend in ihrem Statement klar.

Tree Paine im Juni 2013 in Denver
Getty Images
Tree Paine im Juni 2013 in Denver
Kim Kardashian im Januar 2020 in Pasadena
Getty Images
Kim Kardashian im Januar 2020 in Pasadena
Taylor Swift im Januar 2020 in Beverly Hills
Getty Images
Taylor Swift im Januar 2020 in Beverly Hills
Auf wessen Seite seid ihr?962 Stimmen
846
Ich bin auf Taylors Seite!
116
Ich bin auf Kims Seite!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de