Julia Wulf (24) ist bekannt dafür, ihre ehrliche Meinung in Bezug auf Germany's next Topmodel nicht für sich zu behalten. Das Model, das selbst vor einigen Jahren an der Sendung teilgenommen hatte, verfolgt das Format regelmäßig und urteilt im Netz ab und zu auch über die neuen Kandidatinnen. So erklärte die Blondine erst kürzlich, dass in der 15. Staffel eigentlich kaum ein taugliches Nachwuchsmodel dabei sei. Jetzt wird Julia nochmals konkreter und schießt offen gegen Teilnehmerin Maribel.

In der vergangenen Episode entschied sich Heidi Klum (46), Johanna (21) nach Hause zu schicken. Eine Entscheidung, die Julia durchaus anders getroffen hätte: "Nee, das darf nicht sein, Maribel darf jetzt nicht weiter sein. Die kann gar nichts, ohne Mist." Die Berlinerin findet, die Nachwuchs-Laufstegschönheit hätte das TV-Format ebenfalls verlassen müssen, denn: "Sie war halt echt noch nicht einmal bei irgendetwas gut!"

Kritik, die Maribel nicht zum ersten Mal hört. Auch ihre Kontrahentinnen innerhalb der Sendung machten schon häufig deutlich, dass sie nicht verstehen, warum die 18-Jährige überhaupt noch im Rennen ist. Zum Glück liegt diese Entscheidung aber ausschließlich bei Modelmama Heidi.

Maribel Sancia Todt im März 2020
Instagram / maribeltodt
Maribel Sancia Todt im März 2020
Julia Wulf, Model
Instagram / juleslw
Julia Wulf, Model
GNTM-Kandidatin Maribel im Februar 2020
Instagram / maribel_gntm2020_official
GNTM-Kandidatin Maribel im Februar 2020
Könnt ihr Julias Aussage verstehen?1163 Stimmen
374
Nein, das finde ich wirklich ungerechtfertigt.
789
Ja, sie trifft den Nagel da auf den Kopf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de