Seit vier Jahren ist Iris Aschenbrenner (39) kein Teil mehr der beliebten RTL-II-Daily Köln 50667. 2016 stieg die Münchnerin nach einem Jahr aus dem Format aus. Ihre Rolle Inka, die Ex-Freundin von Alex Kowalski (Ingo Kantorek, ✝44), verstarb in der Serie an den Folgen eines Unfalls. Seit ihrem Ausstieg ist mittlerweile eine Menge Zeit vergangen. Ob die Blondine trotzdem heute noch ab und an in die Sendung reinschaut? Promiflash hat bei Iris nachgefragt!

In Iris' Leben hat sich einiges verändert: Im November wurde die 39-Jährige beispielsweise das erste Mal Mama. Aber ob sie dennoch ab und an mal die Lust überkommt, zu sehen, was bei "Köln 50667" so passiert? "Wenn ich ehrlich bin, schaue ich gar kein 'Köln 50667' mehr. Weil es auch eine Zeit ist, wo ich schlecht zu Hause bin, und mir hat schon das Gebrülle am Set oft gereicht. Deshalb bin ich da so ein bisschen raus", erklärte sie im Gespräch mit Promiflash.

Auf der Straße wird Iris aber auch heute noch wegen ihres damaligen Schauspiel-Engagements erkannt – auch wenn sich viele Fans bei ihrem Anblick zu Beginn erschreckt haben: "Es gibt noch Leute, die mich von 'Köln' kennen. Da ich in der Serie gestorben bin, haben natürlich am Anfang sehr viele nicht überrissen, dass ich jetzt doch noch lebe", berichtete sie schmunzelnd.

Iris Aschenbrenner bei der Angermaier Trachten Nacht 2017 in München
Petra Schönberger / Future Image/ActionPress
Iris Aschenbrenner bei der Angermaier Trachten Nacht 2017 in München
Iris Aschenbrenner und ihr Sohn, Januar 2020
Instagram / iris_aschenbrenner
Iris Aschenbrenner und ihr Sohn, Januar 2020
Iris Aschenbrenner im März 2020
Instagram / iris_aschenbrenner
Iris Aschenbrenner im März 2020
Hättet ihr erwartet, dass Iris sich nicht mehr mit "Köln 50667" beschäftigt?187 Stimmen
155
Ja, sie ist so lange nicht mehr dabei, warum sollte sie das noch schauen.
32
Nein, ich dachte, das wird immer ein Teil ihres Lebens bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de