Andy Cohen (51) darf seinen Sohn wieder in die Arme schließen! Vor über zwei Wochen infizierte sich der Radiomoderator mit dem neuartigen Erreger, der sich derzeit ausbreitet. Noch vor dem positiven Testergebnis begab sich der Talkshowmaster bereits in Selbstquarantäne. Auf die Nähe zu seinem einjährigen Sohn Benjamin Allen musste er ab diesem Zeitpunkt verzichten – bis jetzt: Seit vergangenem Dienstag ist das Vater-Sohn-Duo wieder vereint!

"Von allen freudigen Wiedersehen, die ich in den letzten Jahren erlebt habe, war das gestrige bisher das Beste!" teilte Andy seiner Community am Mittwoch auf Instagram mit. In einem Radio-Interview der NBC Todayshow erzählte der alleinerziehende Vater, dass er sich einfach zum Spielen neben seinen Sohn gesetzt hat, um ihn zu überraschen. Damit hatte der Kleine nicht gerechnet – die Begeisterung stand ihm deutlich ins Gesicht geschrieben. Immer wieder habe Benjamin die Nähe zu seinem Vater gesucht und ihn berührt. Auch für den 51-Jährigen war das Wiedersehen ein sehr emotionaler Moment.

Während der Inkubationszeit hatte Andy versucht, sich so weit wie möglich von seinem Sprössling fernzuhalten, um ihn nicht anzustecken. Die Isolierung von seinem Sohn war für den US-Amerikaner der schlimmste Teil der Erkrankung. Nachdem die Ärzte ihm grünes Licht für ein Wiedersehen gaben, wartete der Vater vorsichtshalber sogar noch einen weiteren Tag ab.

Andy Cohen im März 2020
Instagram / bravoandy
Andy Cohen im März 2020
Andy Cohen im Februar 2016
Getty Images
Andy Cohen im Februar 2016
Andy Cohen im Juli 2017
Getty Images
Andy Cohen im Juli 2017
Hättet ihr gedacht, dass es zu so emotionalen Szenen kommt?64 Stimmen
63
Ja klar, der Kleine hat seinen Papa sicherlich vermisst!
1
Nein, das hätte ich nicht erwartet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de