Vor wenigen Augenblicken trat Julia erstmals bei Berlin - Tag & Nacht in Erscheinung. Die junge Fernsehdarstellerin hat eine äußerst herausfordernde Rolle: Sie verkörpert Lara, eine Schülerin, die in die rechtsradikale Szene abrutscht. Nicht nur für Julia selbst eine ziemliche Herausforderung – auch das Publikum wird sich höchstwahrscheinlich an den neuen, sehr derben Seriencharakter erst gewöhnen müssen. Wie die Reaktionen wohl ausfallen werden?

Julias Rolle polarisiert – das steht außer Frage. Für Fans der Soap keine leichte Kost. So eine krasse Neonazi-Story birgt hohes Diskussionspotenzial. Ob die Berlinerin sich vor der Meinung der Fans fürchtet? "Ich bin mir natürlich am Anfang unsicher gewesen, aber mittlerweile habe ich da gar nicht mehr wirklich Angst vor", beteuert die Brünette gegenüber Promiflash.

Und was ist, wenn Julia doch mal von einem Zuschauer aufgrund ihres TV-Ichs angefeindet werden sollte? Immerhin werden die Daily-Stars häufig auf der Straße erkannt. "Ich versuche, ihnen natürlich erst mal zu erklären, dass alles, was in dieser Serie passiert, fiktiv ist. Zur Not kann man ja immer noch einfach weiterlaufen", lautet ihre Lösung.

Toni und Lara bei "Berlin - Tag & Nacht", April 2020
Berlin - Tag & Nacht, RTL2
Toni und Lara bei "Berlin - Tag & Nacht", April 2020
Lara in der "Berlin - Tag & Nacht"-WG von Joe
Berlin - Tag & Nacht, RTL2
Lara in der "Berlin - Tag & Nacht"-WG von Joe
Lara bei "Berlin - Tag & Nacht"
Berlin - Tag & Nacht, RTL2
Lara bei "Berlin - Tag & Nacht"
Seid ihr überrascht, wie selbstbewusst Julia damit umgeht?946 Stimmen
483
Ja. Ich dachte, sie macht sich mehr Gedanken.
463
Nein. Sie hatte schließlich Zeit, sich darauf einzustellen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de