Ist der Sieger-Song nur eine Kopie? Seit Samstag steht der diesjährige DSDS-Gewinner fest: Es ist der 26-jährige Ramon Roselly. Seinen Sieg holte er mit seiner Version des Songs "Eine Nacht", die von Dieter Bohlen (66) geschrieben und produziert wurde. Einige Zuschauer wurden bei dem Lied jedoch ein wenig stutzig: Sie fanden, dass die Ballade sich wie "100 Jahre sind noch zu kurz" von Randolph Rose anhöre. Was sagt Ramon selbst zu dem Plagiatsvorwurf? Promiflash hat bei dem Strahlemann nachgehakt!

Der Schwiegermutter-Traum wiegelte die Anschuldigungen im Interview ab: "In jedem Song sind Harmonien, die eigentlich immer vorhanden sind. Da sind auch Tonartwechsel drin und das ist halt bei '100 Jahre', das war genauso bei 'Tränen lügen nicht' und das war genauso bei dem Siegersong", erklärte er. Man könne es nicht jedem recht machen, aber das seien auf jeden Fall unterschiedliche Songs.

Auch Dieter Bohlen äußerte sich zu der Sache. Gegenüber Bild sagte er etwas aufgebracht: "Neider sind oft halt schwachsinnig und haben keine Ahnung“. Aber was meint ihr: Sind sich die zwei Songs zu ähnlich? Stimmt ab!

Ramon Roselly, bei seinem DSDS-Sieg 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
Ramon Roselly, bei seinem DSDS-Sieg 2020
DSDS-Sieger Ramon Roselly
TVNOW / Stefan Gregorowius
DSDS-Sieger Ramon Roselly
Dieter Bohlen bei DSDS
TVNOW / Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen bei DSDS
Sind sich "Eine Nacht" und "100 Jahre sind noch zu kurz" zu ähnlich?3420 Stimmen
1991
Ja, finde ich schon!
1429
Nein, überhaupt nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de