Giulio Arancio und Nicole Handwerker (24) mussten ordentlich Kritik einstecken! Seit Dezember 2018 sind der DSDS-Star und die ehemalige The Biggest Loser-Kandidatin stolze Eltern einer kleinen Tochter. Im Netz teilt das Pärchen regelmäßig Schnappschüsse aus ihrem Familienalltag. Kurz nachdem das Paar seine zweite Schwangerschaft verkündete, erhielten sie allerdings zahlreiche Hate-Kommentare: Die werdenden Eltern sollen ihre Kinder nicht länger in den sozialen Netzwerken präsentieren!

Hunderte von Hassnachrichten sprengten den Posteingang. Jetzt meldete sich der Sänger selbst zu Wort: "Wir posten normale Familienbilder, es ist ja nicht so, dass wir unser Kind da hinstellen, nackt und es irgendwie pornografisch darstellen", rechtfertigte sich Giulio nach dem Vorfall in seiner Instagram-Story. Er und seine Liebste würden lediglich Einblicke aus ihrem Privatleben mit der Familie und ihren Fans teilen. "Natürlich gibt es Influencer, die nutzen das, die setzen ihr Kind in Pose und verkaufen dann auch noch Produkte", erklärte der 27-Jährige.

Erst vor wenigen Tagen wies der Komiker Oliver Pocher (42) mit einem Clip auf die Gefahr der Kinderpornografie in den sozialen Netzwerken hin. Den Aspekt könne auch der Kölner nachvollziehen: "Da bin ich voll dafür, man soll Pädophilen keine Chance geben!" Gegen schöne Erinnerungen habe Giulio aber nichts einzuwenden und appellierte an seine Follower: "Bleibt einfach auf dem Boden, nehmt das locker und bildet euch eure eigene Meinung!"

Giulio Arancio mit seiner Tochter, März 2019
Instagram / gyooofficial
Giulio Arancio mit seiner Tochter, März 2019
Oliver Pocher im Dezember 2016
Splash News
Oliver Pocher im Dezember 2016
Giulio Arancio mit seiner Tochter, Mai 2019
Instagram / gyooofficial
Giulio Arancio mit seiner Tochter, Mai 2019
Könnt ihr Giulios Aussagen zustimmen?261 Stimmen
136
Ja, das sehe ich ganz genauso!
125
Na ja, ich habe zu diesem Thema eine etwas andere Meinung!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de