Zach Roloff (29) wünscht sich für seine Kinder, dass sie nicht durch ihre Kleinwüchsigkeit benachteiligt werden! Durch die TV-Show "Little People, Big World" wurden der kleinwüchsige US-Amerikaner und seine Frau Tori über Nacht zu Stars. Inzwischen ist das ungleiche Paar Eltern zweier Kinder. Der Nachwuchs leidet ebenfalls an der von ihrem Vater vererbten Wachstumsstörung Achondroplasie. In einem Interview sprach die TV-Bekanntheit jetzt ganz offen über das Schicksal seiner Kinder!

"Es ist offensichtlich ein Teil von ihnen, aber wir wollen nicht, dass Kleinwüchsigkeit unsere Kinder definiert", verriet Zach gegenüber People. Dabei hofft der stolze Zweifach-Vater, dass sein zweijähriger Sohn Jackson und die erst vier Monate alte Tochter Lilah im Laufe ihres Lebens nicht zu stark mit Benachteiligungen zu kämpfen haben. Bei seinem älteren Sprössling bemerkte Zach bereits erste Unterschiede zu anderen Kindern, die sich schneller bewegen können.

"Ich möchte diese Belastbarkeit und mentale Härte frühzeitig in ihm aufbauen, damit er spätere Herausforderungen bewältigen kann", erklärte Zach einen Großteil seiner Erziehung. Dabei ist sich der Hobbyfußballer aber auch sicher, dass seine Kinder durch das gleiche Schicksal der Kleinwüchsigkeit eine besonders intensive Bindung zueinander aufbauen werden.

Zach und Tori Roloff mit ihren beiden Kindern
Instagram / toriroloff
Zach und Tori Roloff mit ihren beiden Kindern
Zach Roloff mit seinem Sohn Jackson
Instagram / zroloff07
Zach Roloff mit seinem Sohn Jackson
Zach, Tori und Jackson Roloff
Instagram / zroloff07
Zach, Tori und Jackson Roloff
Könnt ihr Zachs Einstellung nachvollziehen?451 Stimmen
340
Ja, das sehe ich absolut genauso!
111
Na ja, das ist für mich schwer vorstellbar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de