Neuigkeiten für alle Fans von Michael Jackson (✝50): Der unangefochtene King of Pop trug nicht ohne Grund immer weiße Socken, denn dahinter steckt eine unappetitliche Wahrheit. Der Musiker starb im Juni 2009 an einer akuten Vergiftung durch ein Narkosemittel. Seitdem tauchen immer wieder Gerüchte über Michael und sein Privatleben und seinen damaligen Gesundheitszustand auf. Jetzt wurde ein neues Detail aus seinem Leben enthüllt.

Die weißen Socken waren Michaels Markenzeichen. Nun stellte sich heraus, dass er sie nur deswegen trug, um seine Füße zu verstecken, berichtete der Mirror. Denn letztere seien durch Schwielen und eine schwere Pilzinfektion stark angegriffen gewesen. Es habe sogar so ausgesehen, als ob seine Haut bereits faulte. Laut seines Arztes, Dr. Conrad Murray, ließ der Künstler jahrelang niemanden an sich heran und verweigerte jegliche Behandlung. Einmal konnte ihn Murray aber überzeugen: "Ich schlug vor, dass er zu einem Podologen geht. Einen Tag nach der Behandlung seiner Füße war er erstaunt, dass er ohne Schmerzen gehen und tanzen konnte." Seine Privatsphäre sei dem Popstar heilig gewesen, deshalb habe es keine weiteren Termine gegeben. Stattdessen habe Michael seine Beschwerden lieber mit Medikamenten gelindert und wurde letztendlich davon abhängig.

Sein Arzt wurde später wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft verurteilt, da er dem Megastar eine tödliche Dosis Narkosemittel verabreicht haben soll. Der Mediziner beteuert nach wie vor seine Unschuld.

US-Sänger Michael Jackson
Getty Images
US-Sänger Michael Jackson
Michael Jackson in Juni 2005
Getty Images
Michael Jackson in Juni 2005
Michael Jackson in New York 2001
Getty Images
Michael Jackson in New York 2001
Hört ihr noch Musik von Michael Jackson ?2729 Stimmen
1799
Ja, ich liebe seine Songs.
930
Nein, aktuell eher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de