Thorsten Legat (51) rührt mit einem TV-Auftritt zu Tränen! Der ehemalige Fußballer hat trotz seines harten Auftretens einen richtig weichen Kern: Schon in mehreren Fernseh-Shows hatte der Dschungelcamp-Teilnehmer von 2016 klar gemacht, wie sehr ihm seine Familie am Herzen liegt. Das verdeutlichte der Glatzenträger nun erneut – und zwar auf emotionalste Weise: Weil er seine Mutter aktuell so vermisst, begann Thorsten vor laufender Kamera zu weinen!

Am vergangenen Dienstagnachmittag war der gebürtige Bochumer in der Talkshow von Marco Schreyl (46) zu Gast. Mit zitternder Stimme berichtete der 51-Jährige, wie sehr ihn die aktuelle Krisenlage und die damit einhergehende Kontaktsperre belaste: "Das ist ein sehr herzergreifendes Thema für mich, weil ich meine Mutter gar nicht sehe. Meine Mama ist jetzt ganz alleine, seit acht Wochen. Sie ist 83 und lebt ganz alleine und ich kann sie nur telefonisch erreichen!" Mit Tränen in den Augen erklärte er weiter: "Ich bin ein Mensch, ich brauche meine Mutter alle zwei Wochen, weil ohne sie nichts geht. Ich muss mich jetzt ein bisschen zurückhalten, weil ich meine Mama abgöttisch liebe!"

Auch auf Instagram brachte er seine Gefühle noch einmal zum Ausdruck: "Ich vermisse dich Mama!", schrieb Thorsten mit mehreren Herz-Emojis. Hättet ihr erwartet, dass Kasalla-Legat im TV so emotional wird? Stimmt unten ab.

Thorsten Legat bei "Marco Schreyl"
Instagram / thorsten_legat_official
Thorsten Legat bei "Marco Schreyl"
Thorsten Legat, Reality-TV-Star
Getty Images
Thorsten Legat, Reality-TV-Star
Thorsten und Alexandra Legat
Christoph Hardt / Future Image/ ActionPress
Thorsten und Alexandra Legat
Hättet ihr erwartet, dass Thorsten so emotional wird?248 Stimmen
185
Ja, in dieser Lage kann man seine Emotionen einfach nicht verbergen!
63
Nein, das hat mich sehr überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de