Amira (27) und Oliver Pocher (42) haben es geschafft, vielen Eltern die Augen zu öffnen! Seit einigen Wochen beschäftigt sich das Paar öffentlich mit dem Thema Kinder-Accounts. Der Comedian und seine Frau weisen ihre Community darauf hin, wie gefährlich diese sind und wie leicht diese Seiten unter anderem von Pädophilen ausgenutzt werden können. Ein eigenes Profil haben Sandra Kuhns (38) Kids zwar nicht, dennoch hat sich die Moderatorin Amiras und Olis Worte zu Herzen genommen und eine Entscheidung getroffen.

Der TV-Star ist Mama von zwei Kindern, die sie bislang auch auf ihrem Profil gezeigt hat – doch damit ist ab sofort Schluss. "Der ausschlaggebende Punkt war die Diskussion um Kinderfotos im Netz, auch angestoßen durch Familie Pocher. Mein Mann und ich haben das sehr stark verfolgt, was Amira und Oli in die Wege geleitet haben. Die haben da echt einen Stein ins Rollen gebracht", verrät Sandra im Interview mit RTL.

Auch in ihrer Instagram-Story geht sie noch einmal kurz auf das Thema ein und erklärt, wie sie es zukünftig handhaben wird. Eventuell werde man die Rasselbande mal von hinten sehen – frontale Schnappschüsse und Aufnahmen seien von nun an aber tabu. Außerdem stellt sie abschließend klar: Sie habe ihre Kinder nicht gezeigt, um sie zu vermarkten, sondern einfach, weil sie eine stolze Mama sei, die das mit ihrer Community teilen wollte.

Sandra Kuhn, Moderatorin
Instagram / misseskuuhney
Sandra Kuhn, Moderatorin
Sandra Kuhn, Moderatorin
Instagram / misseskuuhney
Sandra Kuhn, Moderatorin
Sandra Kuhn
Instagram / misseskuuhney
Sandra Kuhn
Was haltet ihr von Sandras Entscheidung?1178 Stimmen
1133
Finde ich sehr gut – ein echtes Vorbild!
45
Schade, ich habe ihre Familienschnappschüsse sehr gemocht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de