Julia P. (17) schaffte es in der diesjährigen Staffel von Germany's next Topmodel nur ganz knapp nicht unter die Top Ten. Die Schülerin musste Heidi Klums (46) Castingshow nach Folge elf verlassen – für sie ein echter Schock. Schließlich hatte sie bei Shootings und auf dem Catwalk bisher immer überzeugt. Trotzdem behält sie ihre Zeit mit der Modelmama und ihren ehemaligen Mitstreiterinnen in bester Erinnerung – besonders einen Moment, den die TV-Zuschauer nie zu sehen bekamen.

"Nach dem Casting in München kamen wir alle in ein Hotel, wo wir gemeinsam Abend gegessen haben und uns alle kennengelernt haben", erzählt die Dortmunderin in einem Gespräch mit Promiflash. Das habe sie mega-schön gefunden und daran denke sich auch immer zurück. Der Beginn des TV-Abenteuers hat bei der 17-Jährigen offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Dabei ging es erst nach dem Casting richtig los. Heidi setzte ihre "Meeedchen" in den Flieger nach Costa Rica.

Wie viel ihr die Teilnahme bedeutet hat, bewies Julia mit einem Tattoo: Nachdem sie "Germany's next Topmodel" verlassen hatte, ließ sie sich eine 11 auf den Finger stechen. Die Zahl steht für ihre Platzierung in dem Model-Wettbewerb.

Julia P., Anastasia, Julia F. und Mareike
Instagram / julez.gntm2020.official
Julia P., Anastasia, Julia F. und Mareike
Julia P. und Nadine, bekannt aus "Germany's next Topmodel" 2020
Instagram / julia.gntm2020.official
Julia P. und Nadine, bekannt aus "Germany's next Topmodel" 2020
Julia P., GNTM-Teilnehmerin 2020
Instagram / julia.gntm2020.official
Julia P., GNTM-Teilnehmerin 2020
Seid ihr überrascht, dass Julia der Casting-Abend in München so viel bedeutet hat?200 Stimmen
84
Ja, in den USA gab es doch bestimmt aufregendere Momente.
116
Nein, das war eben der Start des Abenteuers.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de