Wie hätte man bloß darauf kommen können, dass sich Sonja Zietlow (51) unter dem Hasenkostüm bei The Masked Singer verbarg? Im großen Finale der Gesangs- und Rateshow hatte das plüschige Langohr zu wenig Zuschauerstimmen erhalten und musste sich als erster Teilnehmer demaskieren. Neben Tipps wie Martina Hill (45), Nora Tschirner (38) und Enie van de Meiklokjes (45) wurde Sonja aber eher weniger für die verspielte Hasenlady gehalten. Mit der richtigen Deutung der Indizien hätte man die Moderatorin aber enttarnen können.

Ein Indiz des Hasen war das Blitzlichtgewitter. Bevor die gebürtige Bonnerin zum Fernsehen kam, war sie als Model und Animateurin tätig. Die in der fünften Folge gezeigte Gabel im Kuchen sollte auf Sonjas Moderationstätigkeit 2005 bei "Teufels Küche" hinweisen. In einem weiteren Einspieler waren bunte Eier zu sehen, darunter zwei halbe, hellblaue: Sie waren als Indiz auf ihre beiden Halbbrüder zu deuten. Im letzten Hinweisfilm telefonierte der Hase mit einem Gerät in Micky Maus-Form. Die 51-Jährige wird von ihrer Mutter beim Namen der Cartoonfigur gerufen.

Während die Identität des Hasen für viele Zuschauer wohl eine große Überraschung darstellte, waren die anderen drei Stars als Undercoversänger bereits heiß im Gespräch. Gregor Meyle (41) galt schon früh als Favorit für den Drachen. Ähnlich vorhersehbar war auch die Enthüllung des Wuschels als Mike Singer (20). Den Sieg holte sich Tom Beck (42) als das Faultier, der neben Stefan Raab (53) und Sasha (48) ebenfalls in der engeren Auswahl stand.

Der "The Masked Singer"-Hase
ProSieben/Willi Weber
Der "The Masked Singer"-Hase
Sonja Zietlow im Februar 2016 in Berlin
ActionPress
Sonja Zietlow im Februar 2016 in Berlin
"The Masked Singer"-Faultier
ProSieben/Willi Weber
"The Masked Singer"-Faultier
Hättet ihr anhand der Hinweise Sonja unter dem Kostüm vermutet?2736 Stimmen
109
Ja, das ist doch supereinfach!
2627
Nein, da muss man schon wirklich ziemlich um die Ecke denken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de