Autsch, das hätte auch leicht ins Auge gehen können! Llambis Tanzduell geht am Sonntag in die dritte Runde. Nachdem in der vergangenen Woche Christian Polanc (41) und Massimo Sinató (39) zeigen durften, was sie in Sachen norwegischer Volkstanz so drauf haben, sind jetzt die Let's Dance-Gewinner Pascal Hens (40) und Ingolf Lück (62) an der Reihe. Für das Duo ging es nach Neuseeland, wo auch auf sie ein Workshop der ganz besonderen Art wartete. Das Tanztraining stellte die beiden nicht nur vor reihenweise Herausforderungen, sondern sorgte auch für eine Verletzung bei Ingolf Lück!

In Neuseeland angekommen führte der Weg des früheren Profihandballers und des Komikers direkt zu einer Siedlung der Maori. Dort stand für sie dann drei Tage lang der rituelle Tanz Haka auf dem Programm – der mit einem Holzstab ausgeführt wird. Und ebendieser Stock wurde Ingolf das ein oder andere Mal zum Verhängnis. Wie ein RTL-Trailer beweist, schlägt der 62-Jährige sich dabei erst gegen den Kopf und verfehlt dann mit dem Utensil nur knapp sein Auge. "Das tat richtig weh und das ist nicht nur einmal passiert", rekapitulierte Ingolf im abschließenden Gespräch mit Joachim Llambi (55).

Ob Ingolf die Tanzstunden überhaupt bis zum Ende durchzieht, ist bisher noch fraglich. Ein weiterer Clip verrät nämlich bereits, dass der Schauspieler an seine Grenzen kommt und sogar übers Aufgeben nachdenkt. "Ich glaube, ich möchte kein Warrior werden, ich gehe nach Hause", hört man ihn im Video schimpfen.

Pascal Hens und Ingolf Lück
TVNOW
Pascal Hens und Ingolf Lück
Ingolf Lück in Neuseeland
TVNOW
Ingolf Lück in Neuseeland
Ingolf Lück und Pascal Hens bei "Llambis Tanzduell"
TVNOW
Ingolf Lück und Pascal Hens bei "Llambis Tanzduell"
Glaubt ihr, dass Ingolf wirklich aufgibt?214 Stimmen
18
Ja, ich glaube, das Training ist einfach zu hart für ihn.
196
Nein, er wird das auf jeden Fall durchziehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de