Für Ingolf Lück (62) war Pretty in Plüsch nur ein kurzes Vergnügen: Er und seine Gesangspartnerin Melanie C. (46) aka Plüsch-Diva Francesca de Rossi flogen schon nach der ersten Folge raus. Für ihre Performance zu Lady Gaga und Bradley Coopers (45) Hit "Shallow" bekamen sie leider die wenigsten Anrufe im Zuschauer-Voting. Ob der Comedian nun traurig ist, dass seine Gesangskarriere schon wieder vorbei ist?

"Es war toll, hier zu sein. Plüsch-Diva Francesca de Rossi und ich, wir haben unsere Auftritte sehr genossen", schwärmte Ingolf im Interview mit der PR-Agentur Filmproofed. Er findet, dass er und all seine Mitstreiter die Show gerockt hätten. Vermutlich hätte er gerne daran angeknüpft. Seine Teilnahme behält er jedenfalls in toller Erinnerung. "Ich habe mit einem Weltstar auf der Bühne in Sat.1 gesungen – das kann mir keiner mehr nehmen, das wird immer bleiben", resümierte er sein Duett mit Ex-Spice Girls-Mitglied Mel C..

Und auch die war hellauf begeistert von der Show: "Ich bin dankbar, dass ich hier sein durfte, um für Diva Francesca zu performen." Sie hätte gerne noch mehr Zeit gehabt, sich intensiver in den Charakter der temperamentvollen Plüsch-Diva hineinzuversetzen. Insgesamt sei es einfach ein wundervoller Abend gewesen.

"Pretty in Plüsch – die schrägste Gesangsshow Deutschlands" ab Freitag, 27. November 2020, um 20:15 Uhr live in Sat.1 und auf Joyn

Ingolf Lück und Melanie C. bei "Pretty in Plüsch"
SAT.1/Willi Weber
Ingolf Lück und Melanie C. bei "Pretty in Plüsch"
Ingolf Lück, Comedian
Action Press / gbrci / Future Image
Ingolf Lück, Comedian
Mel C. im Februar 2020
Getty Images
Mel C. im Februar 2020
Findet ihr, dass Ingo und Mel die schwächste Performance abgeliefert haben?150 Stimmen
116
Nein, auf keinen Fall!
34
Ja, die anderen waren einfach stärker.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de