In der heutigen Folge von Llambis Tanzduell trat der Let's Dance-Gewinner von 2018 Ingolf Lück (62) gegen dern Sieger von 2019 Pascal Hens (40) an: Für ihren tänzerischen Wettkampf ging es nach Neuseeland, wo sie von den Ureinwohnern neben derem traditionellen Tanzstil Haka auch den entsprechenden Gesang gelehrt bekamen. Am Ende des Wettbewerbs konnte es doch nur einen Sieger geben: Pascal konnte das Duell für sich entscheiden!

Nachdem sich der Komiker und der Handball-Profi mit dem typisch deutschen Volkslied "Das Wandern ist des Müllers Lust" vorgestellt hatten, mussten sie innerhalb von zwei Tagen die Tanzschritte lernen. Dafür wurden sie in die Familie der Maori aufgenommen. Das Training mit der KoiKoi-Waffe fiel Ingolf dann zunehmend schwerer und er war kurz davor, aufzugeben. Trotzdem kämpfte er weiter und gab am Entscheidungstag sein bestes. Leider war dies nicht genug: Nachdem die Maori und Joachim Llambi (55) ihre Bewertung abgegeben hatten, stand fest, dass Pascal mit 15,5 Punkten gewonnen hat.

Beide Amateur-Tänzer hatten in ihren jeweiligen Staffeln mit Ekaterina Leonovas (33) getanzt und gewonnen – womit zunächst niemand gerechnet hatte: Ingolf wurde aufgrund seines Alters nicht zugetraut, dass er den Sieg mit nach Hause nehmen könnte. Bei Pascal Hens wurde eher gezweifelt, ob ein so großer Mensch, sich überhaupt im Rhythmus bewegen könnte. Doch die TV-Bekanntheiten haben allen Vorurteilen zum Trotz alle vom Hocker gehauen und vom Gegenteil überzeugt!

Ingolf Lück und Pascal Hens bei "Llambis Tanzduell"
TV NOW
Ingolf Lück und Pascal Hens bei "Llambis Tanzduell"
Pascal Hens und Ingolf Lück in Neuseeland
TVNOW
Pascal Hens und Ingolf Lück in Neuseeland
Pascal Hens und Ekaterina Leonova
Getty Images
Pascal Hens und Ekaterina Leonova
Findet ihr, dass Pascal verdient gewonnen hat?421 Stimmen
368
Ja, er hat das toll gemacht!
53
Nein, Ingolf hätte gewinnen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de