Hilarie Burton (37) verarbeitet noch immer die traumatischen Erfahrungen ihrer Vergangenheit! Vor einigen Jahren gab die Schauspielerin öffentlich bekannt, während ihrer Zeit bei One Tree Hill von Mark Schwahn (53), dem Macher der Serie, sexuell belästigt worden zu sein. Die Blondine erklärte damals zudem, aus Angst lange nicht über die Vorkommnisse gesprochen zu haben. Auch heute haben die Vergehen noch eine große Auswirkung auf Hilaries Leben – und auch auf die Erziehung ihrer kleinen Tochter!

Das erklärte die Frau von Jeffrey Dean Morgan (54) in einem Interview mit People: Demnach achte sie besonders bei der zweijährigen George Virginia darauf, ihr schon früh beizubringen, sich zu wehren. "Sie wird niemals eine Jasagerin sein. Wenn meine Tochter jemandem sagt, er soll sich verpi**en – großartig. Ich wünschte, ich hätte dazu die Fähigkeit gehabt!", erklärte Hilarie.

Im Gespräch mit der Zeitung sprach die zweifache Mutter auch ganz offen über den sexuellen Missbrauch am "One Tree Hill"-Set: So habe man ihr damals gesagt, ihre Karriere sei am Ende, sollte sie die Geschehnisse öffentlich machen. "Ich habe ein Jahrzehnt lang nichts gesagt. Und als Resultat wurden nach mir noch mehr Menschen misshandelt. Diese Schuld bleibt immer, und das ist schwer!", erklärte Hilarie emotional.

Hilarie Burton mit ihrer Tochter George
Instagram / hilarieburton
Hilarie Burton mit ihrer Tochter George
Jeffrey Dean Morgan und Hilarie Burton 2019 mit ihren Kids
Instagram / jeffreydeanmorgan
Jeffrey Dean Morgan und Hilarie Burton 2019 mit ihren Kids
Hilarie Burton im Mai 2011 in New York
Getty Images
Hilarie Burton im Mai 2011 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de