Es sollte ein rundum schöner Selfcare-Tag für Kader Loth (47) werden – doch am Ende hatte die Reality-Bekanntheit nichts als Wut im Bauch. Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage hatten wochenlang die Friseure zu. Auch für Promis wurde keine Ausnahme gemacht. Als nun die Beschränkungen gelockert wurden und auch Kader wieder einen Termin ergattern konnte, war die Vorfreude zunächst groß. Doch an der Kasse wollte das TV-Sternchen seinen Augen nicht trauen!

"Endlich war ich gestern nach acht Wochen Quarantäne wieder mal beim Friseur", berichtete Kader gegenüber Promiflash. "Ich habe die Haare, wie immer, waschen, föhnen und Spitzen schneiden lassen. Normalerweise zahle ich immer 35 Euro dafür." Doch Krisenzeiten fordern offenbar besondere Maßnahmen – und so habe ihr Coiffeur kurzerhand 100 Prozent draufgeschlagen. "Dieses Mal musste ich doppelt zahlen! Mir war klar, dass Friseure teurer werden, aber gleich doppelt abkassieren? Ich bin total enttäuscht. Das ist für mich Abzocke."

Für Kader komme daher nur eines infrage: ein Wechsel ihres Haarstylisten! "Ich werde mal einen anderen Friseur in Zukunft aufsuchen", prophezeite die 47-Jährige. Könnt ihr Kaders Entrüstung nachvollziehen? Stimmt ab.

Kader Loth beim Dschungelcamp-Screening im Januar 2020 in Berlin
Wehnert, Matthias / ActionPress
Kader Loth beim Dschungelcamp-Screening im Januar 2020 in Berlin
Kader Loth, Reality-Darstellerin
privat
Kader Loth, Reality-Darstellerin
Kader Loth bei der Echo-Verleihung 2008
Getty Images
Kader Loth bei der Echo-Verleihung 2008
Könnt ihr Kaders Frust nachvollziehen?15621 Stimmen
12651
Ja. Das finde ich auch frech.
2970
Nein. Friseure müssen schließlich auch gucken, wo sie bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de