Am Samstag erreichten die Fans des berühmten Magier-Duos Siegfried und Roy traurige Nachrichten: Roy Horn starb einen Tag zuvor an den Folgen einer Lungenerkrankung in einem Krankenhaus in Las Vegas. Sein Bühnenkollege und Freund Siegfried Fischbacher hatte 55 Jahre an der Seite des 75-Jährigen verbracht und trauert sehr um ihn. Nach seinem Tod kümmert er sich nun auch um die letzte Ruhestätte des Verstorbenen.

Roy werde verbrannt, erklärte Siegried im Gespräch mit Bild. "Seine Urne bleibt bei mir. Ich stelle sie in unsere Kapelle. Das haben wir zu Lebzeiten so besprochen." Auch die Asche von Roys Mutter Johanna und ihrer verstorbenen Tiere hätte Roy nie beisetzen lassen und stattdessen in seinem Schlafzimmer aufbewahrt. Die Kapelle hätte Roy vor einiger Zeit auf ihrem Anwesen bauen lassen, genau zwischen ihren Häusern.

In einem offenen Statement äußerte sich der 80-Jährige kurz nach dem Tod seines jahrelangen Wegbegleiters mit emotionalen Worten: "Heute hat die Welt einen der Großen der Magie verloren, aber ich habe meinen besten Freund verloren." Schon bei ihrer ersten Begegnung damals hätte er gewusst, dass sie zusammen die Welt verändern würden.

Siegfried Fischbacher und Roy Horn 2008 in Las Vegas
Getty Images
Siegfried Fischbacher und Roy Horn 2008 in Las Vegas
Roy Horn
Getty Images
Roy Horn
Siegfried Fischbacher und Roy Horn, 2012
Getty Images
Siegfried Fischbacher und Roy Horn, 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de