Wo werden die Raubkatzen von Siegfried und Roy ein neues Zuhause finden? Das Magier-Duo verzauberte in den 90er-Jahren Fans auf der ganzen Welt mit seinen Tiger-Shows. In den vergangenen Monaten machten dann gleich zwei traurige Nachrichten die Runde: Nach dem Tod von Roy Horn im vergangenen Jahr erlag Siegfried Fischbacher nun seiner Krebserkrankung. Die beiden hinterlassen etwa 30 Wildkatzen, die in einem Tiergehege in Las Vegas untergebracht sind – werden sie dort auch künftig leben?

Das Wohlergehen ihrer Tiere war für Siegfried und Roy wichtig. Somit ist es nicht überraschend, dass sie auch in deren Testament bedacht wurden – daraus scheint jedoch nicht klar hervorzugehen, wo sie in Zukunft bleiben werden. Derzeit sind sie noch in einem kleinen Zoo des Mirage Hotels in Las Vegas untergebracht. In einem Bild-Interview zeigt sich Fabrizio Sepe, der Chef des Serengeti-Parks Hodenhagen in Niedersachsen, jetzt allerdings extrem an einem Kauf der Tiere interessiert. In seinem Tierreservat hielt er in den vergangenen 20 Jahren ebenfalls weiße Tiger und Löwen und verspricht: "Ich garantiere dafür, dass es ihnen bei uns gut gehen wird."

Bei Fabrizio würden aktuell noch nur zwei von ehemals acht weißen Tigern leben, da viele an Altersschwäche gestorben seien. "Das heißt, wir haben viel Platz in unserem Tiger-Haus und Freigehege und können die gesetzlichen Haltungsnormen für die Tiere erfüllen", erklärt er.

Siegfried Fischbacher und Roy Horn in Las Vegas, 2008
Getty Images
Siegfried Fischbacher und Roy Horn in Las Vegas, 2008
Siegfried und Roy, 1999
Getty Images
Siegfried und Roy, 1999
Siegfried und Roy auf dem Walk of Fame, 1999
Getty Images
Siegfried und Roy auf dem Walk of Fame, 1999
Glaubt ihr, dass die Raubkatzen tatsächlich im Serengeti-Park untergebracht werden?3836 Stimmen
2017
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie dort ein neues Zuhause finden.
1819
Nein. Ich bin mir sicher, dass sie in den USA bleiben werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de