Im Januar sind Basketballstar Kobe Bryant (✝41), seine Tochter Gianna (✝13) und sechs weitere Fluggäste bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht abschließend geklärt. Kobes Witwe Vanessa (38) hat dennoch Klage gegen die Helikopterfirma eingereicht: Das fahrlässige Verhalten der Firma und des Piloten Ara Zobayan sei schuld an dem tragischen Ereignis. Ein Sprecher des verstorbenen Piloten behauptet jetzt aber, dass die Schuld für den Absturz bei den restlichen Passagieren liege.

Wie TMZ berichtet, habe einer von Ara Zobayans Verwandten nun offiziell auf die Klage der 38-Jährigen reagiert. "Alle Verletzungen oder Schäden der Kläger und/oder der Verstorbenen wurden direkt, ganz oder teilweise, durch die Fahrlässigkeit oder Schuld des Klägers und/oder der Verstorbenen verursacht", heißt es in den Gerichtsunterlagen. Den Passagieren sei demnach das Risiko eines solchen Helikopterfluges im Vorfeld bekannt gewesen. Inwiefern Kobe und die anderen Verunglückten fahrlässig gehandelt haben sollen, geht aus dem Dokument jedoch nicht eindeutig hervor.

Vanessa ist nicht die einzige Hinterbliebene, die nach dem schrecklichen Unglück vor Gericht gezogen ist: Auch die Angehörigen von zwei weiteren Opfern haben bereits Klage gegen die Helikopterfirma eingereicht.

Gianna und Kobe Bryant im Dezember 2019 in Los Angeles
MEGA
Gianna und Kobe Bryant im Dezember 2019 in Los Angeles
Vanessa und Kobe Bryant im November 2019 in Culver City
Getty Images
Vanessa und Kobe Bryant im November 2019 in Culver City
Kobe und Vanessa Bryant
Instagram / vanessabryant
Kobe und Vanessa Bryant


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de