Vanessa Bryant (37) leitet rechtliche Schritte ein! Vor rund einem Monat kamen ihr Mann Kobe (✝41) und ihre Tochter Gianna (✝13) bei einem Helikopterabsturz ums Leben. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch immer nicht abschließend geklärt. Doch die Witwe sieht die Verantwortung ganz klar bei dem Unternehmen, mit dem ihr Mann und ihre Tochter geflogen sind. Deshalb reichte sie nun Klage gegen die Helikopterfirma ein.

Das berichtet jetzt die Los Angeles Times. Die 37-Jährige will Island Express Helicopters und die Island Express Holding Corporation vor dem Obersten Gerichtshof von Los Angeles verklagen. In dem Schriftstück wird behauptet, dass der Pilot, der bei dem Absturz ebenfalls ums Leben kam, "bei der Steuerung des betroffenen Flugzeugs fahrlässig gehandelt habe". Kobes, Giannas und der Tod der sieben anderen Passagiere sei demnach eine Folge des fahrlässigen Verhaltens gewesen. Aus diesem Grund soll das Unternehmen nun stellvertretend haften.

Am Montag fand nun auch die Trauerfeier für den verstorbenen NBA-Star und dessen Tochter statt. Während ihrer Rede machte Vanessa noch einmal deutlich, wie schwer sie der Verlust der beiden schmerzt. "Wartet, bis wir uns irgendwann wiedertreffen", schluchzte sie.

Kobe Bryant mit seiner Frau Vanessa und den Töchtern Gianna und Natalia, Februar 2018
Getty Images
Kobe Bryant mit seiner Frau Vanessa und den Töchtern Gianna und Natalia, Februar 2018
Vanessa Bryant bei den Academy Awards 2018
Getty Images
Vanessa Bryant bei den Academy Awards 2018
Vanessa Bryant bei der Trauerfeier für ihren verstorbenen Mann Kobe und ihre Tochter Gianna
Getty Images
Vanessa Bryant bei der Trauerfeier für ihren verstorbenen Mann Kobe und ihre Tochter Gianna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de