Martin Rütter (49) hat mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen! Spätestens mit seiner eigenen TV-Reihe "Der Hundeprofi" wurde der Tiertrainer im Jahr 2008 zu einer regelrechten Bekanntheit im Fernsehen. Seit einigen Wochen wurde es allerdings sowohl auf der Mattscheibe, als auch auf den sozialen Netzwerken äußerst still um den bekannten Vierbeiner-Experten – und das aus einem ganz bestimmten Grund: Martin trauert um seine verstorbene Mutter Hanni.

"Und dann ist meine Mama gestorben, was jetzt keine Überraschung war, sondern für sie eher eine Erlösung, weil es ein langer Kampf war", erzählte der 49-Jährige in einem Livechat via Instagram mit Moderatorin Jana Ina Zarrella (43). Nach dem Tod der an Demenz erkrankten Seniorin zog sich Martin für kurze Zeit aus dem öffentlichen Leben zurück: "Da konnte ich jetzt nicht den Hunde-Kasper machen", verriet der "Freispruch"-Autor.

Vor rund sieben Jahren erhielt Rütters Mutter die Diagnose Demenz. Seitdem verschlechterte sich das Gedächtnis der Rentnerin enorm. Durch die chronische Erkrankung wurde auch der Alltag der anderen Familienmitglieder enorm eingeschränkt. Schon seit einigen Jahren lebte Hanni in einem Pflegeheim.

Martin Rütter, Hundeliebhaber
Instagram / martinruetter_official
Martin Rütter, Hundeliebhaber
Martin Rütter, TV-Bekanntheit
Instagram / martinruetter_official
Martin Rütter, TV-Bekanntheit
Martin Rütter im Oktober 2018
Instagram / martinruetter_official
Martin Rütter im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de