Ihre Gedanken kreisen immer noch um das Albtraum-Erlebnis! Isabell Horn (36) hat sich seit ihrem Abschied von GZSZ zu einer waschechten Mama-Bloggerin entwickelt. Sie hält ihre Community über den Alltag mit ihren zwei Kids viel auf dem Laufenden. Nachdem vor gut drei Jahren Töchterchen Ella das Licht der Welt erblickt hatte, komplettierte vor knapp einem Jahr Sohnemann Fritz die Familie. Doch der Kleine sorgte vor wenigen Tagen für einen großen Schockmoment: Er drohte an einem verschluckten Sticker zu ersticken! Jetzt offenbarte Isabell, dass sie sich wegen dieses Ereignisses Vorwürfe macht.

In einem Instagram-Posting verschriftlichte die Brünette das Erlebte noch einmal – und gab dabei Einblicke, welche Gefühle sie seither plagen: "Obwohl am Ende – Gott sei Dank – alles gut ausgegangen ist, mache ich mir große Vorwürfe." Sie frage sich immer wieder, warum sie es nicht kommen sah und warum sie wie gelähmt gewesen sei. "Ich habe Albträume und die Szenen des tragischen Vorfalls spielen sich wie ein dramatischer Film immer und immer wieder in meinem Kopf ab", berichtete sie weiter.

Isabell glaubt, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis dieser Schock verarbeitet sei. Dennoch versucht sie das Positive zu sehen: "Nun weiß ich, wie wichtig es ist, auf solche Situationen vorbereitet zu sein. Ich möchte mich nie wieder so hilflos fühlen." Deshalb wolle sie nun schnellstmöglich einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen.

Isabell Horn mit ihrem Sohn Fritz
Instagram / dieisabellhorn
Isabell Horn mit ihrem Sohn Fritz
Isabell Horn mit ihrem Söhnchen Fritz
Instagram / dieisabellhorn
Isabell Horn mit ihrem Söhnchen Fritz
Isabell Horn und ihr Sohn, 2019
Instagram / dieisabellhorn
Isabell Horn und ihr Sohn, 2019
Folgt ihr Isabell auf Instagram?332 Stimmen
61
Ja, mich interessiert ihr Mama-Content total.
271
Nein. Dafür interessiere ich mich nicht so.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de