Ist es wirklich sein Nachwuchs? Vor einer Woche wurde öffentlich, dass Tristan Thompson (29) womöglich nicht nur Vater von Sohn Prince und Tochter True (2) ist, sondern noch einen weiteren Spross haben könnte. Das behauptet zumindest Kimberley Alexander, die Mutter des Kindes. Obwohl ein Vaterschaftstest bereits negativ ausgefallen war, ist sie weiterhin davon überzeugt, dass der Athlet der Papa sei. Aufgrund der Unterstellungen hat der NBA-Spieler nun eine Verleumdungsklage eingereicht.

Den Dokumenten zufolge, die People erhalten hat, soll der Kanadier von der Mutter seines vermeintlichen fünfjährigen Sohnes fordern, "sofort damit aufzuhören, ihn mit böswilligen Lügen und fadenscheinigen Hirngespinsten zu verleumden." Laut Marty Singer, dem Anwalt von Tristan soll die Klage bereits am Montag dem Gericht vorgelegt worden sein. In der Anklageschrift gegen Kimberley steht: "Sie ist eine Möchtegern-Influencerin und ein Porno-Model, das so verzweifelt versucht, 15 Minuten Ruhm zu ergattern und falsche Behauptungen aufstellt."

Kimberley sei allerdings davon überzeugt, dass der Vaterschaftstest manipuliert sein könne, da Tristan unbedingt eine mit den Kardashians verbundene DNA-Testeinrichtung aufsuchen wollte. "Außerdem wissen wir beide genau, was zwischen uns passiert und vorgefallen ist", verteidigt sich die Amerikanerin.

Tristan Thompson bei einem Basketballspiel in L.A. im Januar 2020
Getty Images
Tristan Thompson bei einem Basketballspiel in L.A. im Januar 2020
Tristan Thompson beim NBA-Finale in Oakland im Mai 2018
Getty Images
Tristan Thompson beim NBA-Finale in Oakland im Mai 2018
Tristan Thompson in Ohio im September 2017
Getty Images
Tristan Thompson in Ohio im September 2017
Glaubt ihr, dass Tristan der Vater sein könnte?768 Stimmen
288
Nein, niemasl!
480
Ich denke, dass es möglich wäre.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de