Dominic Harrison (28) ist Papa aus Leidenschaft. Seit Töchterchen Mia Rose (2) vor rund zwei Jahren das Licht der Welt erblickt hat, dreht sich sein ganzes Leben um seine Rolle als Vater. Doch so sehr der Influencer diesen Fulltime-Job auch liebt, er kennt ebenso die Schattenseiten. Schließlich geht damit eine enorm große Verantwortung einher. Ob ihm das Ganze ab und zu über den Kopf wächst? In einem emotionalen Post spricht Domi offen über die Herausforderungen des Daddy-Daseins.

"Papa zu sein hat seine Vor- und Nachteile", beteuert der 28-Jährige auf Instagram. "Die Rolle des bösen Papas, der nichts erlaubt oder die Momente, in denen du dir Gedanken darüber machst, ob das, was du tust, richtig ist, sind nicht immer leicht." Jedoch gebe es immer wieder Tage, an denen er wie ein Held gefeiert werde. "Du bist für jeden Blödsinn zu haben, schämst dich nicht, dich zum Affen zu machen, weil das Lächeln deines Kindes einfach unbezahlbar ist", schwärmt Dominic weiter.

Abschließend appelliert er an seine Community, jeden Augenblick mit dem Nachwuchs zu genießen. Seinem Kind nur beim Spielen zuschauen, ohne selbst in die Vollen zu gehen? Das kommt für den Mann von TV-Beauty Sarah Harrison (28) nicht infrage. "Papa sein bedeutet, mit durch den Kletterpark zu klettern, sich im Sandkasten dreckig zu machen, sich die Fingernägel lackieren zu lassen, einfach aktiv sein!"

Dominic Harrison und seine Tochter Mia Rose
Instagram / dominic.harrison.official
Dominic Harrison und seine Tochter Mia Rose
Dominic Harrison und seine Tochter Mia Rose
Instagram / dominic.harrison.official
Dominic Harrison und seine Tochter Mia Rose
Dominic und Mia-Rose Harrison
Instagram / dominic.harrison.official
Dominic und Mia-Rose Harrison
Hättet ihr gedacht, dass Domi auch Nachteile am Papa-Dasein findet?1045 Stimmen
966
Ja. Das ist doch total normal.
79
Nein. Ich dachte, er liebt einfach alles daran bedingungslos.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de