Cedric Beidinger fällt die Rückkehr ins richtige Leben schwer. Am vergangenen Montag endete für das Fitnessmodel das Abenteuer Big Brother. Er verließ den Container als glücklicher Gewinner und mit 100.000 Euro mehr in der Tasche. In den 100 Tagen, die der 26-Jährige in dem Haus verbracht hat, hat sich "draußen" bekanntlich einiges verändert. Ob geschlossene Geschäfte oder Maskenpflicht – an die neue Situation muss Cedric sich noch gewöhnen.

"Gefühlt hat sich die Welt von heute auf morgen für mich auf einen Schlag verändert", erklärte der Mainzer gegenüber Promiflash und zählte auf, was für ihn gerade besonders ungewohnt ist: "Es fängt bei der Umarmung an, das Anstehen vor Einkaufsläden, man darf sich nur mit zwei Haushalten treffen, mit Mundschutz die Läden betreten." Ins Fitnessstudio gehen oder Freunde treffen – das sei vor seiner Show-Teilnahme etwas ganz Alltägliches und Selbstverständliches gewesen. Jetzt sei alles auf einmal anders.

Mit den aktuellen Sicherheitsvorkehrungen wurde Cedric erst nach dem Finale konfrontiert. Dabei hat er alle Regeln offenbar noch immer nicht auf dem Schirm. "Ich werde immer wieder darauf hingewiesen, wie ich mich zu verhalten habe", gab er im Promiflash-Interview zu. Der Fitness-Fan glaubt jedoch, sich in ein paar Tagen daran gewöhnt zu haben.

"Big Brother"-Bewohner Cedric
© SAT.1/Arya Shirazi
"Big Brother"-Bewohner Cedric
Cedric Beidinger, "Big Brother"-Kandidat 2020
Sat.1
Cedric Beidinger, "Big Brother"-Kandidat 2020
Cedric Beidinger bei "Big Brother"
SAT.1
Cedric Beidinger bei "Big Brother"
Könnt ihr verstehen, dass Cedric Probleme hat, mit den neuen Regeln umzugehen?3213 Stimmen
2937
Na klar, für mich wäre das genau so ein Schock!
276
Nicht wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de