Findet der Streit mit Scooter Braun (38) damit endlich ein Ende? Seit Jahren zofft sich Taylor Swift (30) mit dem Künstlermanager in aller Öffentlichkeit. Der Grund: Scooter hat sich ohne ihr Einverständnis die Rechte an ihren ersten sechs Alben gesichert. Die Sängerin darf demnach keinen ihrer alten Songs mehr aufführen, ohne dass Scooter Braun sein Go gibt und ganz nebenbei noch ordentlich abkassiert. Doch allem Anschein nach hat Taylor nun einen Weg gefunden, den Unternehmer auszutricksen: Sie hat offenbar eine Band gegründet!

Am Montag lief eine neue Folge des BBC-Dramas "Killing Eve" im amerikanischen Fernsehen. Darin zu hören: eine Coverversion ihres Hits "Look What You Made Me Do", gespielt von der Band Jack Leopards & The Dolphin Club. Taytay zeigte sich anschließend bei Twitter ganz begeistert und supportete die bis dato komplett unbekannte Musikgruppe. Fans sind sich daher jetzt sicher: Der Popstar selbst steckt hinter der Band!

Wie The Sun berichtet, sei der Produzent Nils Sjoberg für Jack Leopards & The Dolphin Club verantwortlich. Unter Swifties dürften bei diesem Namen alle Alarmglocken läuten: Schließlich hatte Taylor dieses Pseudonym schon während der Zusammenarbeit mit Calvin Harris (36) benutzt. Außerdem habe ihr Bruder Austin das Lied gesungen – er sei es auch, der auf dem Artcover zur Single zu sehen ist.

Scooter Braun, Manager
Getty Images
Scooter Braun, Manager
Taylor Swift bei den Golden Globes 2020
Getty Images
Taylor Swift bei den Golden Globes 2020
Taylor Swift mit ihrem Bruder Austin, Januar 2014
Getty Images
Taylor Swift mit ihrem Bruder Austin, Januar 2014
Meint ihr, Taylor hat die Band wirklich selbst gegründet?485 Stimmen
450
Ja, die Indizien sprechen für sich.
35
Nein, das ist sicher alles nur Zufall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de