Gerda Lewis (27) konnte in dieser Nacht nicht ruhig schlafen. Schon vor Jahren ließ sich die ehemalige Bachelorette die Oberweite vergrößern. Das Ergebnis stellte sie jedoch nie richtig zufrieden, daher legte sie sich am Donnerstag erneut unters Messer und ließ eine Brustkorrektur vornehmen. Einen Tag nach dem Eingriff durfte die Fitness-Influencerin die Klinik verlassen und verbrachte dann die erste Nacht zu Hause. Letztere kam Gerda endlos vor – sie hat kaum ein Auge zugemacht.

In ihrer Instagram-Story gibt die Beauty ihren Followern ein Gesundheitsupdate. "Ich habe eine richtige Horrornacht hinter mir", erklärt sie ihren Fans sichtlich betrübt. Da sie aufgrund ihrer OP nicht auf dem Bauch schlafen darf, war ihr Schlaf offenbar ziemlich unruhig: Sie habe derart schlimme Rückenschmerzen gehabt, dass sie nachts um vier Uhr wach geworden sei. Daraufhin habe sie sich auf die Couch gelegt. Doch auch dort ging es ihr nicht besser.

"Dann bin ich aufgewacht, und mir war richtig übel", berichtet sie weiter. Die Blondine sei auf die Toilette gegangen, weil sie befürchtete, sie müsse sich übergeben. Das sei aber zum Glück nur ein Fehlalarm gewesen. In der Brust selbst habe sie nach der Operation gar nicht so schlimme Schmerzen, doch ihr Rücken würde ihr Probleme bereiten.

Gerda Lewis im März 2020
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis im März 2020
Gerda Lewis, Ex-GNTM-Kandidatin
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis, Ex-GNTM-Kandidatin
Gerda Lewis, Influencerin
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis, Influencerin
Freut ihr euch über die Updates von Gerda?489 Stimmen
75
Ja, ich finde das interessant.
414
Nee, das muss nicht unbedingt sein…


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de